Ratgeber

Wo Welten aufeinandertreffen – Mann und Frau im Bett

Frau und Mann: Im Bett den gemeinsamen Nenner finden

Natürlich ist es ein Klischee, dass Frau und Mann im Bett komplett unterschiedlich ticken. Trotzdem gibt es Dinge, die sie einfach voneinander unterscheiden. Halten Sie diese Tipps ein, werden Sie sicher schnell einen gemeinsamen Nenner finden, der beide befriedigt.

Frau und Mann im Bett
© Pixabay.com

Was Männer wollen

Mann und Frau im Bett? Da kann es zu vielen Missverständnissen kommen. Denn Männer wollen eine schlanke, gelenkige , perfekt rasierte Frau, die im Bett zu allem bereit ist, oder? Von wegen! Tatsächlich spielen diese Faktoren bei den Herren der Schöpfung nur in den seltensten Fällen eine Rolle. Ein absolutes No-Go für sie ist eine unsichere oder allzu zurückhaltende Frau – denn Männer wollen einfach nur bewundert und gelobt werden. Lassen Sie sich bei ihm fallen und genießen seine Berührungen, tut er es genauso.

Männer wollen nur eine akrobatische Göttin im Bett? Falsch! Ihre Ansprüche si...
Männer wollen nur eine akrobatische Göttin im Bett? Falsch! Ihre Ansprüche sind gar nicht so hoch. © pixabay

Zwar lieben es viele Männer, beim Sex den dominanten Part zu übernehmen. Das bedeutet jedoch nicht, dass sie nicht gerne auf die Wünsche ihrer Partnerin eingehen. Wichtig ist: Die perfekte Liebhaberin blendet ihre Umgebung aus und  hat einfach Spaß an ihm! Wenn's dann richtig zur Sache geht, findet sie ihre vollkommene Befriedigung – da sind sich Mann und Frau im Bett sicher einig.

Was Frauen NICHT wollen

Der Glaube, dass Frauen immer nur Blümchensex wollen, ist längst überholt. Es ist einfacher festzustellen, was sie NICHT wollen. Ein absolutes No-Go für ist es, wenn der Mann sie nicht wertschätzt. Haben sie sich zum Beispiel sündhaft teure Dessous gekauft, um ihren Liebsten zu überraschen – und er hat nichts Besseres zu tun, als BH und Höschen möglichst schnell von ihrem Körper zu reißen, ist das wirklich abtörnend. Frauen wollen, dass ihren Bemühungen Beachtung geschenkt wird.

Wichtig: Mann und Frau im Bett funktioniert nur harmonisch, wenn jeder Rücksicht auf die Bedürfnisse des anderen nimmt. Das bedeutet für die Damen, dass sie sich auch mit einem Kompliment zufriedengeben und nicht erwarten, eine halbe Stunde am Stück gebauchpinselt zu werden. Die Herren hingegen sollten etwas mehr darauf achten, was ihre bessere Hälfte alles für sie tut, um sexy und attraktiv zu sein.

Auch unschön: Wenn er das  Nachspiel nie genießen will, sondern gleich wieder in die Hose hüpft und sich vor den Fernseher hockt. Durch solchen Gesten fühlen Frauen sich nicht gewürdigt und zu einer schnellen Nummer degradiert. Wenn Mann und Frau im Bett aktiv werden, sollten sie sich deshalb immer genügend Zeit nehmen. Das gilt für den Hauptakt genauso wie fürs Vor- und Nachspiel. Dann erst damit ist garantiert, dass wirklich alle Bedürfnisse befriedigt worden sind.

Mann und Frau: Im Bett wollen beide bestimmte Sachen nicht sehen

Es gibt aber auch einige Dinge, die Mann und Frau im Bett beide nicht sehen möchten. Der absolute Lustkiller Nummer Eins: der Laptop. Die Mails oder das Computerspiel haben hier wirklich nichts zu suchen. Sie verlangen viel zu viel Aufmerksamkeit, die eigentlich dem Partner gelten sollte. Auch Vergleiche mit der oder dem Ex sind absolut nicht angebracht. Immerhin ist diese Person mittlerweile Geschichte – und das sicher aus gutem Grund.

Sexy Dessous gehören einfach dazu, damit der Partner weiter interessiert bleibt.
Sexy Dessous gehören einfach dazu, damit der Partner weiter interessiert bleibt. © pixabay

Gehen Mann und Frau im Bett auf Tuchfühlung, dann sind alte  Schlabberklamotten ebenfalls ein echter Abtörner. Damit der oder die Liebste weiter Interesse zeigt, können Sie sich ruhig ab und an neue Dessous oder sexy Nachtwäsche leisten. Ein echter Geheimtipp, der überhaupt nichts kostet: Gehen Sie doch mal nackt ins Bett, dann kann der andere garantiert nicht Nein sagen. Der Vorteil ist außerdem, dass Sie nicht erst lange brauchen, um sich Ihrer Kleidung zu entledigen. Alle wissen, was die Absicht hinter dem Adamskostüm ist und wichtige Stellen gestatten ungehinderten Zugriff.

Fazit: Mann und Frau im Bett – schwierig, aber nicht unmöglich. Denn eigentlich wollen sie ja unbedingt zusammenkommen. Oft stehen aber kleine Dinge dem Happy End im Weg, wie zum Beispiel mangelnde Aufmerksamkeit, vermeintlich geringe Wertschätzung oder aber das falsche Outfit. Wenn Sie versuchen, sich ein bisschen in ihr Gegenüber hineinzuversetzen, hilft das meist schon, um sich im Bett zu vertragen und ein paar heiße Stunden zwischen den Laken zu genießen.

Mehr zum Thema Sex finden Sie hier:

Heiße Dessous

Gute Sexstellungen für SIE - die Top 3

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden