Ratgeber

Versteckter Lustpoint

G-Punkt beim Mann: Gibt’s ihn und wenn ja wo?

Der G-Punkt stellt nur die Herren der Schöpfung vor eine Herausforderung? Von wegen! Der G-Punkt beim Mann ist nämlich genauso schwer zu finden. Fest steht: Es gibt ihn. Wo er liegt und wie Sie die erogene Zone stimulieren können, hier, im SAT.1 Ratgeber.

G-Punkt-beim-Mann_dpa
© dpa

Unsichtbar, aber da: Der G-Punkt beim Mann

Überraschend und doch irgendwie klar: Männer haben nicht nur eine erogene Zone, sondern viele. Neben denen, die zu sehen sind, nämlich Mund, Nacken und Penis, gibt es eine weitere: die Prostata. Und damit ist schon mal klar: Jeder Mann hat einen G-Punkt – vorausgesetzt, die Prostata wurde nicht operativ entfernt. Sie liegt unter der Harnblase und stößt seitlich gegen die Wand des Rektums. Damit steht fest, dass der Lustpunkt zwar kein Mythos, aber alles andere als leicht zu erreichen ist. Wichtig: ein wenig Übung, keine Scheu und etwas Gleitmittel.

Die erogene Zone und ihr „Versteck“

Da die Prostata so liegt, dass Sie von außen nicht an sie herankommen, gibt es nur einen Weg: von hinten herantasten und das heißt durch den Anus. Damit Sie den G-Punkt beim Mann überhaupt finden, müssen Sie ihn und sich zunächst davon überzeugen, dass Sie beide das möchten. Für viele ist Analbefriedigung ein Tabu, einige haben dabei sogar Schmerzen, anderen ist es einfach unangenehm. Ist das geklärt, können Sie sich auf die Suche machen, am besten aber mit viel Gleitgel . Manche Männer bekommen allein durch die Stimulation der Prostata einen Orgasmus , bei anderen wirkt eine zusätzliche Penis-Massage  wahre Wunder. Im einen wie im anderen Falle gilt aber: Hinten immer schön vorsichtig vorgehen, andernfalls können Verletzungen und Schmerzen der Lust ein jähes Ende bereiten.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden