Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Gruppensex: Tipps für mehr Abwechslung

Partner denken in einer langen Beziehung oft über Alternativen für ihr Liebesleben nach. Mit Gruppensex können Sie beieinander sein und doch neue Erfahrungen sammeln. Ob zu viert oder sogar mit mehr Teilnehmern – „Paula kommt“ erklärt die Regeln zum kunterbunten Liebesspiel.

09.12.2014 15:27 | 1:34 Min |

Eine Praxis mit viel Abwechslung im Bett

Gruppensex ist Sex zu viert oder auch mit noch mehr beteiligten Personen. Er wird häufig in Swingerclubs oder beliebten Treffpunkten wie Baggerseen, Sexkinos oder Autobahnparkplätzen praktiziert, wobei auch der private Raum wie die eigenen vier Wände immer mehr infrage kommt. Grund hierfür ist, dass Interessierte sich vermehrt über das Internet miteinander austauschen und einen Ort absprechen, wo sie sich treffen können.

Partner für Gruppensex finden? Im Internet gibt es mittlerweile viele Plattfo...
Partner für Gruppensex finden? Im Internet gibt es mittlerweile viele Plattformen, auf denen Treffpunkte ausgemacht werden. © sakkmesterke - Fotolia

Doch wie läuft Gruppensex ab? In der Regel ist es ein Liebesspiel, das sich durch große emotionale Distanz auszeichnet. Es geht um die Befriedigung sexueller Bedürfnisse – nicht aber darum, sich zu verlieben. Auch freundschaftliche Beziehungen sind beim Gruppensex nicht gern gesehen. Lieber handhaben es die Teilnehmer wie bei einem One-Night-Stand und gehen nach dem Akt wieder getrennter Wege.

Faszination Gruppensex

Gruppensex gehört für viele Menschen zu den erotischen Fantasien in einer Beziehung dazu. Was viele dabei jedoch vergessen, ist, dass sie hierbei durchaus auch auf Personen treffen können, die nicht ihrem persönlichen Geschmack entsprechen – auch in puncto Hygiene. Das sind Erfahrungen, die leider nicht selten gemacht werden.

Nicht jeder traut sich, Gruppensex auch mal auszuprobieren.
Nicht jeder traut sich, Gruppensex auch mal auszuprobieren. © olly - Fotolia

Was ist nun die Faszination, die Gruppensex auf Erotikliebhaber ausübt? Zum einen ist es die Idee, anderen Menschen beim Liebesspiel zuzuschauen, während man selber gerade voll dabei ist. Aber auch die Idee, mit vielen verschiedenen Personen nacheinander oder gleichzeitig in Kontakt zu treten, ist es, die als anziehend empfunden wird. Gerade Pärchen, die schon lange in einer Beziehung sind, sehnen sich nach Abwechslung und sehen im Gruppensex ein prickelndes Abenteuer. Bedenken Sie jedoch immer, dass ein solcher Ausflug der Beziehung auch nachhaltig schaden kann, weil negative Gefühle wie etwa Eifersucht geschürt werden. Es ist also umso wichtiger, dass Sie einander vertrauen, wenn Sie gemeinsam in den Swingerclub gehen.

Gruppensex: Do’s

Gerade beim Gruppensex gibt es einige Regeln und Tipps, die Sie in jedem Fall beachten sollten. Die Do’s betreffen vor allem die Körperhygiene. Sorgen Sie dafür, dass Sie geduscht sind, die Intimfrisur sitzt und auch Finger- und Fußnägel gestutzt sind. Schließlich wollen Sie beim Gruppensex nicht als Außenseiter dastehen, weil sich Ihnen niemand nähern möchte. Sorgen Sie für einen angenehmen Duft und ziehen Sie sich reizvolle Wäsche an – dann werden Sie sicher alle Blicke auf sich ziehen.

Erotik_2016_02_10_Gruppensex_Bild 3_fotolia_stefan_weis
Kondome sind ein Must-have beim Gruppensex! © stefan_weis - Fotolia

Mindestens genauso wichtig: Safer Sex. Da Sie die Personen, mit denen Sie intim werden, in der Regel nicht gut kennen, achten Sie darauf, immer ein Kondom zu verwenden – selbst wenn Sie auch anderweitig, wie etwa mit der Pille , verhüten. Schließlich wollen Sie kein Souvenir in Form einer Geschlechtskrankheit aus dem Abenteuer mit nach Hause nehmen.

Don’ts: Das geht gar nicht

Beim Gruppensex kommen Sie sich ganz schön nah. „Paula kommt“ rät deshalb: Essen Sie nicht unbedingt einen Döner, bevor Sie die Liebeshöhle betreten. Zwiebel- und Knoblauchgeschmack werden nicht allen Ihren Partnern gut gefallen.

Ein absolutes No-Go in Beziehungen: Ab in den Swingerclub, auch wenn einer der beiden keine Lust darauf hat. Wollen Sie Gruppensex mit Ihrem Liebsten haben, sollten nicht nur Sie davon angetan sein. Anderenfalls könnte es während des Aktes zu schwierigen Diskussionen kommen, die nicht nur Ihnen, sondern auch allen anderen Beteiligten die Laune beim Sex zu viert ganz schön vermiesen.

Fazit: Gruppensex kann in langen Partnerschaften frischen Wind ins Bett bringen. Dafür müssen jedoch die Grundbedingungen stimmen. Sprich: Beide müssen das Abenteuer wollen. 

Alle Sex-Ratgeber der sixx-Sexpertin gibt's auf einen Blick auf sixx.de/paula-kommt

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden