Ratgeber

Einander ganz nah sein

Lotusstellung: Sex im meditativen Schneidersitz

Das Kamasutra hält die besten Stellungen parat. Eine sehr beliebte ist die Lotusstellung. In meditativer Position, dem Yogasitz, kommen sich beide Partner beim Sex besonders nahe. Wie die Stellung funktioniert und worin ihre Vorteile bestehen, lesen Sie hier, im SAT.1 Ratgeber.

Erotik_2015_11_24_Lotusstellung_Schmuckbild_fotolia_Aarrttuurr
Verschmust und intensiv – das ist die Lotusstellung. © Aarrttuurr - Fotolia

Lotusstellung: So geht’s

Sie möchten im Bett mal etwas Neues ausprobieren? In der Lotusstellung können Sie und Ihr Partner sich mal anders näherkommen. Sie kennen sicher den Lotussitz, der in der Meditation oder im Yoga zur Entspannung praktiziert wird. Dabei sitzen die Teilnehmer aufgerichtet im Schneidersitz und schließen die Augen. Auf diesem Prinzip basiert auch die Lotusstellung.

Erotik_2015_11_24_Lotusstellung_Bild 1_fotolia_fotomaximum
Die Kamasutra-Stellung wurde dem Lotussitz nachempfunden. © fotomaximum - Fotolia

Die Grundposition ist ganz einfach: Mann im Schneidersitz, Frau oben. Sie klettert vorsichtig auf seinen Schoß und kreuzt die Beine hinter seinem Rücken. Er umfasst ihre Hüften und dringt sanft in sie ein. Besonderes Highlight beim Sex im Sitzen: Sein Kopf ist bei der Stellung etwa auf Höhe ihres Busens – so fällt es ihm noch leichter, diese erogene Zone zu liebkosen.

Wer übernimmt den aktiven Part?

Die Lotusstellung wird sowohl von Männern als auch von Frauen meist als sehr befriedigend empfunden. Die Bewegungen sind harmonisch und werden von beiden gleichermaßen durchgeführt. Mann gibt den Takt vor und Frau intensiviert das Liebesspiel mit kreisenden Bewegungen. Tiefe Blicke in die Augen des Partners steigern die Lust und die Bindung.

Sex mal anders: Lotusstellung abwandeln

Natürlich können Sie die einfache Lotusstellung auch abwandeln und so intensivieren – doch dafür braucht es etwas Gelenkigkeit. Sie setzt sich dafür in den Lotussitz und zieht die gekreuzten Beine so nah es geht an ihre Brust heran. Langsam gleitet sie auf den Rücken und der Mann legt sich auf sie. Er kann so in ihr weit geöffnetes Becken eindringen und ein intensives Erlebnis mit seiner Partnerin teilen. Sie sollten jedoch unbedingt testen, ob Ihnen diese Form der Lotusstellung zusagt, denn sie ist mit großer Anspannung verbunden. Nicht selten halten Kamasutra -Liebhaber sie nur wenige Minuten aus – aber die können dafür umso schöner sein.

Sie sind auf den Geschmack ausgefallener Sexstellungen gekommen? Viele weitere finden Sie im SAT.1 Ratgeber.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden