Ratgeber

Anleitung zur Hodenmassage

Mit der Hodenmassage zum lustvollen Höhepunkt

Beim Liebesspiel werden die Hoden häufig vernachlässigt – zu Unrecht, denn sie gehören zu den erogenen Zonen des Mannes. Eine Hodenmassage bringt nicht nur die Durchblutung in Schwung, sondern beschert Ihrem Liebsten auch außergewöhnlich lustvolle Augenblicke.

Hodenmassage_Pixabay
© Pixabay.com

Anleitung für die Hodenmassage: So geht’s

Ganz wichtig: Wenn Sie Ihren Partner mit einer Hodenmassage verwöhnen möchten, gehen Sie besonders beim ersten Mal sehr behutsam vor. Denn jeder Mann ist in diesem Körperbereich unterschiedlich empfindlich. Grundsätzlich werden deshalb bei der Hodenmassage die Drüsen selbst auch nicht massiert, sondern nur die Haut des Hodensacks. Testen Sie aber zunächst erst einmal durch vorsichtiges Streicheln aus, ob Ihr Liebster Berührungen an den Hoden überhaupt mag oder fragen Sie ihn danach, bevor Sie mit den Knetübungen beginnen.

Hodenmassage warme Hände
Damit er auch keinen Kälteschock bekommt, sollte Frau vor der Hodenmassage für warme Hände sorgen. © dpa

Damit die Massage der Hoden angenehm wird, sollte es sich Ihr Partner bequem machen. Ein wohltemperierter Raum sowie eine gemütliche Atmosphäre mit schön weichen Kissen, auf denen er seinen Kopf ablegt, sorgen dafür, dass er sich entspannen kann. Achten Sie darauf, dass Ihre Hände warm sind und beginnen Sie mit der Hodenmassage, indem Sie je einen Hoden locker in eine Hand nehmen und die faltige Haut des Hodensacks behutsam glatt nach unten ziehen. Streichen Sie unter leichtem Druck mit kreisenden Bewegungen den Damm entlang, und zwar vom Anus bis hin zum Hodensack. Massieren Sie auch den Bereich zwischen Peniswurzel und Schenkelinnenseiten, sodass der Intimbereich gut durchblutet wird. Am besten Sie setzen beide Hände gleichzeitig ein – so wird die Massage für Ihren Liebsten besonders angenehm. Anschließend können Sie etwas Massageöl auf die Hände geben und die Massage der Hoden damit wiederholen.

Tipp: Lassen Sie sich nicht verunsichern, wenn er mal kurz zusammenschreckt. Bei der ersten Hodenmassage ist es ganz normal, dass der eine oder andere Handgriff für ihn etwas schmerzhaft ist. In solchen Moment einfach kurz pausieren und an anderer Stelle sanft weitermachen.

Hodenmassage mit Blowjob kombinieren

Natürlich müssen Sie sich nicht ganz strikt an die Anleitung halten und können ruhig auch etwas improvisieren. Am besten Sie beobachten die Reaktionen Ihres Partners – dann wissen Sie genau, was gut ankommt und wobei Sie lieber etwas vorsichtig sein sollten.

Um nicht immer nach Schema F vorzugehen, können Sie die Hodenmassage auch einmal mit einem Blowjob kombinieren. Massieren Sie den Hodensack sanft, während Sie den Penis Ihres Liebsten mit Lippen und Zunge verwöhnen. Wenn Sie keine Scheu davor haben, lassen Sie die Lippen auch über die Hoden wandern und saugen Sie vorsichtig daran. So bescheren Sie Ihrem Partner ganz sicher einen besonders intensiven Höhepunkt.

Hodenmassage Blowjob
Erst das beste Stück mit einem Blowjob in einen erigierten Zustand bringen, dann zu den Kronjuwelen übergehen und mit der Hodenmassage weitermachen – diese Kombi wird jeden Mann in den Lusthimmel bringen. © pixabay

Fazit: Die meisten Frauen dürften es nicht wissen, doch die Hodenmassage ist für den Mann die Königsdisziplin unter allen Handjobs – vorausgesetzt, die Dame macht es richtig. Denn wer die Hoden des Mannes durchknetet, muss dabei vor allem eins sein: behutsam. Anderenfalls kann die Massage schnell zur ungewollten Foltermethode für ihn werden.

Mehr zum Thema Liebe und Sex finden Sie hier:

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden