Ratgeber

Östrogenfreie Pille: Sichere Verhütung

Wie der Name schon vermuten lässt, beinhaltet die östrogenfreie Pille kein Östrogen. Darüber hinaus unterscheidet sie sich in einem wichtigen Punkt von einer Minipille – in welchem, erfahren Sie hier.

SAT.1
Wann haben Jugendliche ihr erstes Mal?

Minipille mit starkem Wirkmechanismus

Die östrogenfreie Pille gehört zu den Minipillen , hat jedoch einen entscheidenden Vorteil gegenüber den gewöhnlichen Minipillen: Neben der Veränderung der Gebärmutterschleimhaut verhindert der Wirkstoff Desogestrel zusätzlich den Eisprung. Dadurch ist die östrogenfreie Pille der normalen Minipille in puncto Sicherheit einen Schritt voraus. Ein weiterer Unterschied besteht darin, dass Sie die östrogenfreie Pille auch bis zu 12 Stunden später einnehmen können. Bei der Minipille müssen Sie hingegen genau auf die Einnahmezeiten achten.

Östrogenfreie Pille ohne Pause einnehmen

Die östrogenfreie Pille nehmen Sie genau wie die herkömmliche Pille täglich ein. Im Gegensatz zur Mikropille erfolgt allerdings keine siebentägige Pause. Vereinzelt kann es zu unregelmäßigen Blutungen kommen, bei anderen Frauen bleibt die Blutung wiederum ganz aus. Bevor Sie in Panik geraten, lesen Sie sich in Ruhe die Packungsbeilage durch. Nebenwirkungen wie Brustspannen oder eine Gewichtszunahme können normal sein – klären Sie Ihre Beschwerden jedoch vorsichtshalber mit Ihrem Frauenarzt und besprechen gemeinsam, ob die östrogenfreie Pille das richtige Verhütungspräparat für Sie ist.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden