Ratgeber

Erotische Kitchen Stories

Sex in der Küche: Vor Leidenschaft kochen

Die Spüle voller Geschirr, die Arbeitsplatte mit Krümeln übersät – don’t take care, denn bessere Voraussetzungen für schmutzigen Sex in der Küche gibt es nicht. Welche Möbelstücke und Stellungen sich für einen Quickie besonders lohnen, verrät der SAT.1 Ratgeber

Sex in der Küche
© Pixabay.com

Warum Sex in der Küche so prickelnd ist

Das Bett ist bequem, keine Frage, aber eben auch der Ort, wo Sie abends einschlafen und morgens vom Wecker geweckt werden. Da kann man fürs Schäferstündchen auch schon mal woanders hingehen. Das sehen übrigens viele Deutsche so, denn der Küchentisch ist nach der Schlafstätte der beliebteste Platz für das Liebesspiel. Kein Wunder, denn für einen Quickie zwischendurch eignet sich dieser perfekt.

Sex im Sitzen: So geht‘s

Wer keinen Küchentisch hat, kann sich natürlich auch ein anderes Möbelstück für den Sex in der Küche zunutze machen: Arbeitsplatte, Barzeile oder Spülmaschine – dafür müssen Sie schließlich nicht liegen. Erinnern Sie sich an Ihr letztes Bauch-Beine-Po-Workout , heben Sie die Beine und legen Sie diese auf den Schultern Ihres Liebsten ab. Er steht natürlich – hoffentlich in doppelter Hinsicht, denn ist Ihr Becken auf der richtigen Höhe, kann’s losgehen. Perfekt: Keiner muss sich beim anderen abstützen, um das Gleichgewicht zu halten.

Flotter Dreier mit vibrations

Ihre Waschmaschine steht in der Küche? Dann sollten Sie diese nicht nur zum Wäschewaschen nutzen. Schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe und machen Sie sich die Vibrationen des Haushaltsgerätes, sobald es läuft, zunutze: Setzen Sie sich dafür auf die Waschmaschine, umklammern Sie seine Hüften mit den Beinen und stellen Sie dann auf Schleudergang! Dagegen kann jeder Vibrator  einpacken!

Küchenstuhl zweckentfremdet

Wer beim Sex gern on top sitzt, kann Sex in der Küche natürlich auch sitzend auf dem Küchenstuhl haben. Für Ihren Partner ist das besonders easy, denn er braucht sich nur hinzusetzen, während Sie auf ihm reiten und das Tempo vorgeben. Der Vorteil: Er hat beide Hände frei, um Sie noch zusätzlich zu verwöhnen. Tipp: Stühle aus Plastik und mit geflochtener Sitzfläche eignen sich nicht besonders gut, denn sie sind oft nicht stabil genug oder hinterlassen wunde Stellen am Körper – und ein Sexunfall muss schließlich nicht sein.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden