Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Sex in der Schwangerschaft: Schädlich oder nicht?

Viele werdende Mamis und Papis haben Angst davor, dass Sex in der Schwangerschaft schädlich fürs Ungeborene ist – begründet? „Paula kommt“- Moderation Paula Lambert gibt Entwarnung: Liebe Eltern, Sie müssen nicht neun Monate der Lustlosigkeit verbringen. Welche Ausnahmen es gibt sowie alles, was Sie zum Sex in der Schwangerschaft wissen sollten, verrät der SAT.1 Ratgeber.

17.12.2013 15:13 | 1:26 Min |

Ist Sex in der Schwangerschaft schädlich?

Rund um das Thema Sex in der Schwangerschaft kursieren allerlei Mythen. So soll das Baby beim Sex etwas spüren oder gar verletzt werden können. Irrtum, liebe Eltern! Der Embryo liegt wohl behütet in seiner Fruchtblase, umhüllt von Fruchtwasser. Stöße und Co. können ihm in seiner Schutzhülle also nichts anhaben. Auch die Hin- und Herbewegung stört das Baby für gewöhnlich nicht. Im Gegenteil, es wird vielmehr in den Schlaf gewiegt. Sollte dem kleinen Wicht doch einmal was nicht passen, wird er sich durch Tritte bemerkbar machen. Im Regelfall lässt sich das Baby von den Liebesspielchen der Eltern aber nicht beeindrucken.

Aufgepasst: Wer sich gern mit Dildos und anderen Sextoys Lust bereitet, sollte die Anwendung während der Schwangerschaft einschränken beziehungsweise komplett sein lassen, da der Muttermund dabei verletzt werden könnte.

Wann ist Sex in der Schwangerschaft riskant?

Sex in der Schwangerschaft ist also in der Regel überhaupt kein Problem. Doch gibt es bestimmte Schwangerschaftskomplikationen, bei denen Sie besser auf Sex verzichten sollten. Dazu gehören beispielsweise Blutungen während der Schwangerschaft, eine vorangegangene Muttermundschwäche – auch als Zervixinsuffizienz bezeichnet –, Unterleibsschmerzen oder Bauchkrämpfe sowie eine tief liegende Plazenta. Auch wenn Ihr Partner Genitalherpes hat, sollten Sie lieber auf Geschlechtsverkehr verzichten, um den Fötus vor einer Ansteckung zu schützen. Bitten Sie in jedem Fall Ihren Arzt um Rat, wenn Unklarheiten bestehen.

Sex in der Schwangerschaft: Ist er anders?

Klar, um ein Baby zu zeugen, haben Paare Sex – und das nicht gerade wenig. Ist die frohe Botschaft verkündet, schalten viele Damen erst einmal einen oder zwei Gänge zurück – zu überwältigend ist die Neuigkeit. Hinzu kommt, dass viele Frauen unter Schwangerschaftsübelkeit und Müdigkeit leiden – keine Lust auf Sex ist in dieser Zeit normal. Haben sich Frau und Mann erst einmal an den Gedanken gewöhnt, kommt die Lust wieder – und wie!

Viele Frauen empfinden während der Schwangerschaft sogar ein gesteigertes Lustempfinden, da die Organe im kleinen Becken besser durchblutet sind. So kommen sie mitunter leichter zum Orgasmus . Manchmal kommt es vor, dass Frauen – insbesondere im letzten Schwangerschaftsdrittel – während des Geschlechtsverkehrs oder danach Unterleibskrämpfe haben. Diese werden durch den Orgasmus ausgelöst, vergehen aber nach einigen Minuten wieder, wenn sich der Uterus entspannt.

Keine Lust auf Sex – ist das normal?

Jede Frau ist anders – auch in der Schwangerschaft. Während sich bei manchen Frauen die körperliche Umstellung positiv auf die Libido auswirkt, sind andere einfach nur müde und haben keine Lust auf Liebesspiele. Im zweiten Schwangerschaftsdrittel ist die Libido der meisten Frauen auf ihrem Höhepunkt. Aber auch hier gibt es große Unterschiede, was das sexuelle Verlangen der werdenden Mütter anbelangt. Kurz vor der Geburt schwindet die Lust auf Sex mehrheitlich. Das bevorstehende Ereignis steht im Mittelpunkt und oftmals ist der Bauch schon so dick, dass Sex sich wie Leistungssport anfühlt. Hinzu kommt, dass sich viele Frauen unattraktiv fühlen und Angst davor haben, ihren Partner nicht richtig befriedigen zu können. Liebe Frauen, setzen Sie sich selbst nicht unter Druck. Sex in der Schwangerschaft sollte immer von Ihren Gefühlen und Ihrer Lust geleitet sein. Wer keine Lust hat, sollte daher keinen Sex haben.

Was tun, wenn es zu einer Fehlgeburt kommt? Alles zum viel zu frühen Abschied: 

www.fem.com/liebe-lust/artikel/fehlgeburt-symptome-und-ursachen-viel-zu-frueher-abschied

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden