Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Sex von hinten: Tipps für das erste Mal Analverkehr

Sie sexperimentieren gern? Dann probieren Sie doch einmal Sex von hinten aus. Analverkehr ist nicht ganz risikofrei, daher sollten Sie einige Dinge berücksichtigen. Worauf es beim animalisch-exegierten Liebesakt ankommt sowie praktische Tipps von Sexpertin Paula Lambert, erfahren Sie hier.

16.10.2013 10:00 | 1:44 Min | © sixx.de

Hygiene beim Analverkehr

Viele Frauen haben beim Sex von hinten Scheuklappen vor den Augen – „zu animalisch“ oder „dreckig“, finden sie. Sie bleiben lieber bei der guten, alten Missionarsstellung. Manchmal kann Neues aber auch ganz gut oder gar noch besser sein. Fest steht: Analverkehr ist nur etwas für Ladies, die es wirklich wollen. Wer sich unwohl dabei fühlt, wird auch keine Lust empfinden und sollte sich von seinem Partner zu nichts nötigen lassen.

Hinzu kommt, dass der Sex von hinten – anders als die Hündchenstellung etwa – nicht ganz risikofrei ist. Hinten rein und danach nochmal vorne? Besser nicht, Darmbakterien könnten in die Vagina eindringen und Infektionen wie eine Blasenentzündung zur Folge haben. Haben Sie daher nach dem Analverkehr lieber nicht direkt Vaginalverkehr. Weiterhin ist auf eine ausreichende Hygiene zu achten, um Keimherde zu ersticken. Eine Darmspülung ist nicht notwendig. Nach dem Stuhlgang bleibt nämlich kaum Kot im Enddarm zurück. Keine Sorge also davor, dass der Penis Ihres Schatzes unerfreuliche Bekanntschaften macht. Wäre Kot im Rektum, hätten Sie das Bedürfnis auf Toilette zu gehen. Sie sollten jedoch in jedem Fall vor dem Sexabenteuer duschen oder baden, insbesondere dann, wenn Ihr Partner versucht, den Anus mit der Zunge vorzudehnen.

Tipps zum Sex von hinten – Olivenöl und Butt-Plugs 

Ein paar praktische Tipps von Sex-Expertin Paula Lambert: Verwenden Sie Olivenöl als Gleitmittel beim Analverkehr . Doch Vorsicht: Wer mit Kondom verhütet, sollte auf das Olivenöl verzichten, sonst wird das Verhütungsmittel womöglich porös und hält nicht, was es verspricht. Sie haben Angst davor, dass Ihr Partner nicht richtig von hinten in Sie eindringen kann? Sogenannte Butt-Plugs helfen weiter. Dabei handelt es sich um einen kleinen Analstöpsel, der zur Lockerung in den Anus eingeführt wird. Er dient also vorwiegend zur Vorbereitung für den schmerzfreien Analverkehr.

Im Porno geht's zwar oftmals richtig zur Sache – schnelles Rein und Raus von hinten ist aber eher schmerz- als lustvoll. Dirigieren Sie Ihren Freund ruhig. Er hat zwar die Kontrolle über das Tempo, aber Sie sind dennoch diejenige, die den Ton angeben sollte, um für ein entspanntes Erlebnis zu sorgen.

Sex von hinten – so macht das erste Mal Spaß

Alle Vorkehrungen sind getroffen, alle Hilfsmittelchen besorgt – dann kann das Liebesspiel ja beginnen. Ein sexy Vorspiel lässt die Lust steigern und macht Sie beide etwas lockerer. Bereiten Sie beispielsweise ein erotisches Essen zu und lassen Sie Ihre erogenen Zonen verwöhnen. Teil des Vorspiels: Züngeleien und Fingerspiele am Anus. Das hat auch einen praktischen Nutzen – Ihr Anus wird so sanft auf die Penetration vorbereitet. Noch etwas Gleitmittel auf das beste Stück, um für ein schmerzfreies Erlebnis zu sorgen und dann kann Ihr Partner in Sie eindringen – sehr behutsam und erstmal nur ein Stück. Lassen Sie Ihrem Körper etwas Zeit, bevor der Penis tiefer eindringt. Letzter Tipp fürs erste Mal von hinten: Probieren Sie Analverkehr in der Reiterstellung, so können erstmal Sie allein die Intensität und den Rhythmus vorgeben.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden