Ratgeber

Was Stöhnen beim Sex alles bedeuten kann

Stöhnen beim Sex: Ein Geräusch, viele Bedeutungen

Frauen und Männer sprechen manchmal ganz unterschiedliche Sprachen. Das gilt übrigens auch für Geräusche wie Stöhnen. Beim Sex kann das bei beiden Geschlechtern Verschiedenes bedeuten. Ein guter Grund, den Lauten der Lust einmal auf den Grund zu gehen.

Erotik_2016_03_15_Stöhnen beim Sex_Schmuckbild_Fotolia_Photographee.eu
Mann und Frau ticken anders - auch beim Sex. Hier kommt es besonders auf die Zwischentöne an. © Photographee.eu - Fotolia

Stöhnen beim Sex: So lenkt Frau ihren Liebsten

Das weibliche Geschlecht kann sein Stöhnen beim Sex sehr geschickt einsetzen. Subtil, wie Frau ist, leitet sie den Liebsten so an die richtigen Stellen – wenn er zur Abwechslung mal zuhört, kann das sogar zum Höhepunkt führen. Hat er eine lustspendende Region oder die richtige Position gefunden, wird das mit einem lauten Stöhnen belohnt. Hat er sich hingegen verirrt, ist sie mit einem Mal mucksmäuschenstill. Auch das richtige Tempo kann die Damenwelt so beeinflussen – vorausgesetzt natürlich, er ist ein halbwegs einfühlsamer Partner und achtet überhaupt auf die Laute der Liebsten.

Orgasmus vortäuschen

Erotik_2016_03_15_Stöhnen beim Sex_Bild1_Fotolia_Subbotina Anna
Frauen können Stöhnen gezielt einsetzen. Ob Mann das versteht, ist eine andere Frage. © Subbotina Anna - Fotolia

Doch nicht immer kann sich Mann sicher sein, denn manchmal heißt das Stöhnen beim Sex auch einfach: „Komm zum Ende, gleich beginnt meine Lieblingsserie.“ Klingen die Stöhngeräusche soap-reif, kann Mann sich sicher sein, dass es wohl auf einen gefakten Höhepunkt hinausläuft. Das ist jedoch nicht böse gemeint: Frauen unterstützen ihre Männer gern auf dem Weg zum Orgasmus , auch wenn sie dabei selbst manchmal leer ausgehen.

Worst Case: Sie stöhnt, weil ihr etwas nicht gefällt oder zu weit geht. Dieses Geräusch sollte der Partner unbedingt von einem lustvollen Stöhnen unterscheiden können. Dann heißt es nämlich: Sofort aufhören!

Männer geben ihre Persönlichkeit preis

Männer sind da einfacher gestrickt: Sind sie erregt, stöhnen sie. Beim Sex ist der lustvolle Laut für sie damit ein ganz eindeutiges Signal an die Partnerin: Weitermachen! Ist sein Stöhnen eher verhalten und fragt er zwischendurch immer wieder, ob es für Sie auch gut ist, ist er ein eher ängstlicher Typ, der nichts falsch machen möchte. Lautes Stöhnen gemischt mit Dirty Talk offenbart Ihnen, dass er für alle Schandtaten im Schlafzimmer bereit ist.

Inspirationen aus der Tierwelt

Erotik_2016_03_15_Stöhnen beim Sex_Bild3_pixabay_Gic
Wenn es im Schlafzimmer röhrt wie zur Brunftzeit, gibt's am Wohlbefinden des Liebsten keinen Zweifel. © pixabay

Männer lassen im Schlafzimmer auch gern das Tier im Manne raus. Da röhrt schon mal jemand, als wäre er ein Hirsch in freier Wildbahn. Manche äußern ihr Wohlbefinden aber auch nur mit einem leisen Brummen. Oft sind diese Exemplare der männlichen Spezies eher kuschelige Typen . Ihr Liebster röhrt weder noch brummt er? Keine Angst: Dass Mann stumm wie ein Fisch ist, muss nicht bedeuten, dass er keinen Spaß hat. Er ist halt ein Gentleman, der genießt und schweigt.

Fazit: Männer und Frauen sind einfach anders gestrickt – das unterschiedliche Stöhnen beim Sex ist der beste Beweis dafür. Das heißt aber nicht, dass es im Schlafzimmer nicht auch harmonisch zugehen kann.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden