Ratgeber

Trachten als das perfekte Outfit für das Oktoberfest

Oktoberfest-Outfit

Einmal im Jahr haben Dirndl und Lederhosen Hochkonjunktur: Auf dem Münchner Oktoberfest gilt Trachtenkleidung als das perfekte Outfit für den Bummel über die Wiesn. Wer jedoch glaubt, Trachten werden nur im Brauhaus oder für die Wiesn aus dem Schrank geholt, liegt falsch. Ihre praktischen und optischen Vorteile zaubern aus Dirndl und Lederhosen nicht nur eine schicke Festtagsmode, sondern auch eine beliebte Arbeitskleidung in weiten Teilen Süddeutschlands. 

Wiesn-Outfit für den Herren: Die Lederhose

Zu besonderen Anlässen wie dem Oktoberfest tragen die Herren die unterhalb des Knies geschnürte Kniebundhose. Zu einem vollständigen Outfit gehören:

  • Hemd mit Kragen
  • Trachtenjacke
  • Gestrickte Kniestrümpfe oder Strickstutzen (Loferl)
  • Haferlschuhe
  • Trachtenhut

Wer seine Lederhosen tatsächlich nur einmal im Jahr auf der Wiesn trägt, kann mittlerweile dank der großen Nachfrage auf industriell gefertigte Massenware zurückgreifen. Von Hand aus Hirsch- oder Wildbockleder angefertigt, gilt das klassische Outfit für den Mann als fast unzerstörbar und ein kreatives Design macht die Lederhose zu etwas ganz Besonderem und einem treuen Begleiter für ihren Träger über viele Jahre. Ebenso wie die dazugehörige Lederhose gilt auch der Haferlschuh als Arbeitsschuh und Edeltreter zugleich. 

Wiesn-Outfit für die Dame: Das Dirndl

In hunderten von Variationen kommt das Dirndl daher. Immer bunter und ausgefallener passt sich das Dirndlkleid an aktuelle Trends an, ohne seinen praktischen Nutzen zu verlieren. Zum Dirndl gehören:

  • Dirndlbluse
  • Enges Oberteil, geknöpft oder geschnürt
  • Ein knöchellanger, weit ausgestellter Rock
  • Die Dirndlschürze

Obwohl sich Dirndl-Designer immer ausgefallenere Outfits einfallen lassen, hat sich der klassische Schnitt des Trachtenkleides über die Jahre nicht verändert. Dank des eng anliegenden Oberteils und dem weiten Rock macht jede Dame in einem Dirndl einfach eine gute Figur. Das wissen auch die Promis und präsentieren sich auf der Wiesn stilecht im Trachtenoutfit. Ob leuchtend, verspielt oder extrem teuer – immer wildere Trachten werden für die Madls extra zur Wiesn entworfen. 

Die Wiesn-Frisur muss zum Outfit passen

Um das klassische Trachtenkleid zu komplettieren tragen Frauen auf der Wiesn traditionell eine Flechtfrisur . Verziert mit bunten Bändern oder Schleifen übersteht sie zum einen den wildesten Wiesn-Tanz und schmückt zum anderen die Trägerin. Styling-Regeln gibt es kaum, nur eines sollten die Damen beachten: Je ausgefallener das Dirndl, desto schlichter sollte die Frisur sein. Anleitungen für raffinierte Flechtkreationen finden Wiesnbesucher im Internet. Ob Lederhose, Haferlschuhe, Dirndl, Flechtfrisur oder Turnschuhe – eines sollte das Wiesn-Outfit in jedem Fall sein: Praktisch und gleichzeitig auffällig raffiniert. 

Das könnte Sie auch interessieren:

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare