Ratgeber

Dabeisein – Tische reservieren auf dem Oktoberfest

Oktoberfest-Reservierungen

Wer das erste Mal das Oktoberfest besucht, hat in der Regel schon einiges über das berühmte Volksfest gehört – von der riesigen Theresienwiese, von den Besucheranstürmen in den Festzelten, von deftigen Bierpreisen und Hunderten anderen Details. Kein Wunder, dass sich Besuchern eine Menge Fragen stellen: Wie ergattert man am besten einen Platz im Bierzelt? Welches der Festzelte ist überhaupt das Beste? Muss man einen Tisch reservieren und wo kann man das tun?

Für die Wiesn reservieren – nicht nur das Festzelt, sondern auch die Unterkunft

Bevor man die Reservierung für das Wiesn-Zelt in Angriff nimmt, sollte man sich um die Unterkunft kümmern. Es wird niemanden überraschen, dass in der Wiesn-Zeit alle Hotels und Pensionen in München restlos ausgebucht sind. Schnäppchen oder kurzfristige Angebote sind kaum zu bekommen, und viele Besucher buchen ihr Hotel viele Monate im Voraus. Besonders Glückliche kommen in München bei Freunden und Bekannten unter – und können das gesparte Geld in die Wiesn investieren. Alle anderen haben über Reiseveranstalter oder über das Internet noch eine Chance auf erschwingliche Unterkünfte in und um München. 

Erfahrene Wiesnbesucher haben ihr bevorzugtes Festzelt, in dem sie jedes Jahr wieder einkehren. Für alle, die das erste Mal auf dem Oktoberfest sind, stellt sich die Frage, welches Zelt das richtige für sie ist. Jedes Bierzelt hat seine eigene Atmosphäre, ein unterschiedliches Publikum und ein jeweils individuelles Angebot an Schmankerln . Auch die Musik ist von Festzelt zu Festzelt verschieden – und nicht zuletzt der Preis für eine Maß Bier ist es, die bei den Besuchern den Ausschlag für das jeweilige Zelt gibt.

Zu den größten Festzelten gehören: 

Tischreservierung gegen Getränkemarken – in jedem Festzelt möglich

Das Oktoberfest selbst ist kostenlos – jeder kann über die Theresienwiese spazieren, ohne etwas zahlen zu müssen. Auch die Festzelte kosten keinen Eintritt, hier zahlt man nur die Speisen und Getränke direkt beim Servicepersonal. 

Kein Wunder, dass die meisten Festzelte ab einer bestimmten Uhrzeit hoffnungslos überfüllt sind und für weitere Besucher gesperrt werden. Man kann also entweder möglichst früh auf der Wiesn erscheinen oder einen Tisch im Festzelt seiner Wahl reservieren. Reserviert werden keine Einzelplätze, sondern nur Zehnertische. Die Reservierung selbst kostet nichts, allerdings muss man bei Reservierung eine festgelegte Anzahl Getränkemarken und Essensmarken erwerben, die jeweils nur im reservierten Zelt eingelöst werden können. 

Das könnte Sie auch interessieren:

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare