Ratgeber

Die Wiesn nach Hause holen

Oktoberfest-Party: Ideen zur Deko und zum Essen

Mal eben nach München zu fahren, schaffen Sie leider nicht? Eine Oktoberfest-Party können Sie auch von zuhause aus veranstalten. Mit ein wenig Vorbereitung können Sie ein richtig authentisches Fest genießen – mit all Ihren Freunden. Ideen zur Deko und zum Essen erhalten Sie hier, im SAT.1 Ratgeber.

Eine Oktoberfest-Party im heimischen Garten muss dem Original in nichts nachs...
Eine Oktoberfest-Party im heimischen Garten muss dem Original in nichts nachstehen. © Robert Kneschke - Fotolia

Ein Motto erstellen

Der erste Schritt, wenn Sie eine Oktoberfest-Party planen wollen, ist, sich das Motto vor Augen zu führen. Der erste Gedanke: die Farben. Besonders bayrisch ist natürlich eine Kombination aus Blau und Weiß. Besorgen Sie also möglichst ein Set aus Servietten, Papptellern und Girlanden in diesen Farben und dekorieren Sie Ihr Wohnzimmer oder das Partyzelt. Aber auch Ihr Oktoberfest-Outfit  sollte dem Anlass entsprechen. Geben Sie auf Ihrer Einladung einen Dresscode an, stellen Sie sicher, dass alle Gäste in Wiesn-Stimmung geraten. In Dirndl und Lederhosen können Sie schließlich gemeinsam das Tanzbein schwingen – und das alles von „dahoam”.

Das perfekte Outfit zur Oktoberfest-Party

Wenn alle Gäste im Wiesn-Dress erscheinen, entsteht ein authentisches Oktober...
Wenn alle Gäste im Wiesn-Dress erscheinen, entsteht ein authentisches Oktoberfest-Flair. © W. Heiber Fotostudio - Fotolia

Sie wollen der absolute Hingucker auf Ihrer eigenen Oktoberfest-Party sein? Ganz klassisch können Sie natürlich auf ein Dirndl zurückgreifen und für Ihren Mann eine Lederhose kaufen. Wer aber kein Trachtenkleid zuhause hat, muss nicht gleich ein neues Dirndl kaufen  – es sei denn Sie wollten ohnehin schon immer eins haben. Doch Sie können auch ganz ohne Dirndl ein ausgefallenes Styling kreieren. Kombinieren Sie beispielsweise Ihre Hotpants mit einem tief aufgeknöpften Holzfällerhemd und tragen Sie passende Kniestrümpfe – so werden Sie sicher zum Hingucker.

Dekoration

Nur auf die Farben der bayerischen Flagge zu setzen, wäre zwar ausreichend, für viele Gastgeber aber nicht ausreichend zünftig. Doch wie könnte Ihre Deko noch ausfallen? Typische Motive sind beispielsweise Geweihe, Hirsche und Rehe, aber auch Herzen und Edelweiß können Ihren Platz auf dem Tisch und der Wand finden. Fragen Sie in Ihrem Bekanntenkreis nach – vielleicht findet sich ein waschechter Bayernfan, der Ihnen möglichst viele dieser Deko-Gegenstände zur Verfügung stellen könnte.

O'zapft is!

Wer eine echte Oktoberfest-Party ausrichten möchte, darf natürlich nicht auf das Bier verzichten. Haben Sie genug Gäste geladen, sollten Sie sich ein richtig schönes Fass gönnen, das Sie feierlich mit Ihren Gästen anstechen können. Und in diesem Sinne dürfen natürlich auch nicht die berühmten Maßkrüge fehlen. So lässt es sich besonders gut anstoßen. Und der große Vorteil: die Kosten halten sich in Grenzen.

Das Essen für die perfekte Oktoberfest-Party

Mmmh... Lecker! Mit Brezn und Weißwürsten können Sie es sich auf der Oktoberf...
Mmmh... Lecker! Mit Brezn und Weißwürsten können Sie es sich auf der Oktoberfest-Party richtig gut gehen lassen. © Alexander Raths - Fotolia

Hat jeder Gast seinen Weg zum Essenstisch gefunden, sollte ihnen sofort bewusst sein, dass es sich um eine Oktoberfest-Party handelt. Wie wäre es also, wenn Sie eine Brezel als Serviettenring nutzen und auf jedem Teller platzieren? Stellen Sie noch einige Schalen Obatzda  auf den Tisch und schon ist der erste Snack angerichtet. Doch was könnten Sie zusätzlich anrichten, das Ihre Gäste zwischendurch naschen könnten? Ganz klar: Weißwürste . Heizen Sie die Würstchen in warmem Wasser auf und schon können Sie mit dem Zuzeln beginnen. Ein wenig bayerischer Senf hinzu und Ihre Gäste werden begeistert sein.

Auch Süßes darf bei einer Oktoberfest-Party nicht fehlen. Wie wäre es also mit ein paar Lebkuchenherzen  oder gebrannten Mandeln ? Das ist nicht nur köstlich – auf diese Weise können Sie Ihren Gästen kleine private Nachrichten übermitteln. Wer schon im Vorhinein die Platzwahl regeln will, schreibt die Namen auf ein Lebkuchenherz und hängt Sie an den vorgesehenen Platz – eine wirklich niedliche Idee. Weitere  Rezepte  finden Sie im SAT.1 Ratgeber.

Das könnte Sie auch interessieren:

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden