Ratgeber

Bastelideen zu Ostern: Mal etwas anderes

Häschen und bunte Osterei sind schön, aber langweilig. Neue Bastelideen zu Ostern gibt's hier.

Osterei Osterdeko_Pixabay.com
© Pixabay.com

Selbst gebastelte Häschen und Blumen, bunt bemalte Ostereier – alles schön anzusehen, aber Sie durstet es nach neuen Bastelideen zu Ostern? Nichts leichter als das.

Ostereier löchern

Ostereier sind der Dekorationsklassiker. In einem neuen Licht erstrahlen die Eier, wenn Sie diese lochen. Die Löcher können Sie zum Beispiel herzförmig anordnen und einen dicken Wollfaden durchziehen. Oder Sie setzen ein Teelicht in das Ei ein – so entsteht eine schöne österliche Beleuchtung. Tipp: Verwenden Sie beispielsweise einen Dremel-Bohrer zum Lochen. Mit diesem können Sie präzise arbeiten, ohne die ausgeblasenen Eier zu beschädigen. Es empfiehlt sich zudem, die Eihaut zu entfernen, da sich sonst fransige Kanten an den Bohrlöchern bilden. Sie können die Gestaltung ihrer gelochten Eier selbst variieren. Beim Osterbasteln ist alles erlaubt, was Spaß macht.

Bastelideen zu Ostern mit Federn

Tolle Bastelideen zu Ostern lassen sich auch mit Federn realisieren. Sie können mit diesen zum Beispiel ein hübsches Mobile basteln. Machen Sie sich in der Natur auf die Suche nach attraktiven Federn von Tauben und anderen Vögeln. Alternativ können Sie natürlich auch im Bastelladen fündig werden. Wer möchte, kann zudem Federn aus Zeitungspapier oder Tonkarton basteln. Befestigen Sie alle Elemente an einem Faden oder einer Angelschnur und hängen Sie diese an einem Zweig auf. Fertig ist Ihr zartes Windspiel.

Eine weitere schöne Osterdekoration entsteht, wenn Sie Federn an einem einfachen Glas festmachen. Tipp: Verwenden Sie dekoratives Masking Tape, um das Gefieder unten an das Glas zu kleben. Setzen Sie nun nur noch ein Teelicht ein und schon haben Sie ein romantisches Teelicht erschaffen.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden