Ratgeber

Osterbasteln mit Kindern: Inspirationen

Ostern
© dpa

Osterbasteln mit Kindern – das soll vor allem Spaß machen. Mit diesen schönen Ideen kommen sowohl Klein als auch Groß auf ihre Kosten.

Osterbasteln mit Kindern: Fensterdekoration

Eines vorweg: Für das Osterbasteln mit Kindern sollten Sie nicht zu schwer umzusetzende Bastelideen in Angriff nehmen. Ansonsten sind die Kleinen frustriert, wenn ihnen etwas nicht gelingt. Fensterdekorationen sind leicht gemacht und eignen sich daher hervorragend für das Osterbasteln. Ein attraktives Motiv sind zum Beispiel Tulpenblüten. Diese sind farbenfroh und passen zum Frühling. Sie benötigen lediglich etwas farbiges Kopierpapier oder Tonkarton sowie typische Bastelutensilien wie Schere, Klebe und Stifte. Dann geht’s auch schon los: Die Kinder können, wie es ihnen beliebt, Tulpenstiele und Blätter aus grünem Papier ausschneiden. Für die Tulpenblüten empfiehlt es sich, mit einer Bastelvorlage zu arbeiten. Kreative Kinder können aber natürlich auch ihre eigenen Kunstwerke erschaffen. Die einzelnen Elemente müssen nur noch zusammengeklebt werden – fertig. Mit Klebefilmröllchen befestigt jedes Kind sein Kunstwerk dann am Fenster.

Der Klassiker: Ostereier bemalen

Zum Osterbasteln mit Kindern gehört das Ostereier-Bemalen dazu wie das Amen zum Gebet. Hier können Sie die Feinmotorik der Kleinen trainieren. Denn nur, wer behutsam mit den ausgeblasenen Eiern umgeht, verhindert, dass die Schale der Osterdekoration kaputt geht. Am einfachsten gelingt das Ostereier-Bemalen mit Stiften oder Farbe. Wenn die Ostereier erst mal trocken sind, können Sie diese in Schälchen legen, die die Kinder selbst verzieren oder auch ein Osternest basteln.

Kresse in Ostereier pflanzen

Sie können sich mit den Kindern auch auf botanische Pfade begeben, indem Sie mit diesen Kresse pflanzen – aber nicht irgendwo, sondern in einer Osterschale! So funktioniert’s: Schlagen Sie die Spitze eines rohen Eies ab und entleeren Sie es. Wenn das Innere gesäubert und getrocknet ist, füllen Sie Erde ein und verteilen auf der Erdoberfläche Kressesamen. Diese müssen leicht angedrückt und immer feucht gehalten werden. Nach einer knappen Woche sprießt der grüne Schopf aus der Schale heraus.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden