Ratgeber

Hauseingang festlich gestalten

Osterdeko vor der Haustür: Frühlingshaft schön

Zu Ostern ist die Natur oft noch halb im Winterschlaf. Ein Grund mehr, auch an die Osterdeko vor der Haustür zu denken. Mit frühlingshaftem Schmuck am Hauseingang bringen Sie nicht nur sich selbst in Osterstimmung, sondern heißen auch Ihre Gäste willkommen. Hier ein paar Anregungen. 

Der Hauseingang bietet sich als Deko-Zone Ostern geradezu an.
Der Hauseingang bietet sich als Deko-Zone Ostern geradezu an. © Elenathewise - Fotolia

Frühlingshafter Korb vorm Hauseingang

Das Osterfest läutet gleichzeitig den Frühling ein. Ein bunter Korb voller Zwiebelblumen wie Anemonen, Narzissen und Tulpen verheißt den Lenz. Vorteil: Eine kleine Frühlingswiese können Sie ganz einfach selber machen. Für die Osterdeko vor der Haustür benötigen Sie nur:

  • Zwiebelblumen (z.B. Narzissen, Tulpen, Anemonen)
  • Pflanzenerde
  • Korb
  • Steine
  • Stöcke
Anemonen, Narzissen, Hyazinthen und Tulpen – in puncto Frühlingsblumen ist er...
Anemonen, Narzissen, Hyazinthen und Tulpen – in puncto Frühlingsblumen ist erlaubt, was gefällt. © YouTube_Blumenmädels

1. Ein großer Korb kann umso mehr Blüten aufnehmen. Achten Sie aber darauf, dass er innen mit einer Plastikfolie ausgestattet ist. Die Auswahl an Zwiebelblumen steht schon bereit. Machen Sie sich eine Freude und kaufen Sie die Blumen, die Sie am schönsten finden. Es darf gerne bunt werden.

2. Die Blumen sollten gut gewässert sein, damit sie sich im Korb problemlos arrangieren lassen. Geben Sie nun etwas Erde in den Korb , denn dadurch wird das Pflanzen erleichtert.

3. Drücken Sie nun die Pflanzen aus ihren Töpfen. Sind sie stark verwurzelt, hilft es, etwas am Topf zu ruckeln. Lösen Sie nun die Wurzeln – so wächst die Pflanze später besser in die Breite.

4. Besonders praktisch: Teilen Sie die Zwiebelblumen zuvor so, wie es für Ihr Arrangement passend ist. Lassen Sie auch die Größe der Pflanzen nicht außer Acht, andernfalls könnte eine niedrige Hyazinthe zum Beispiel von hohen Tulpen überdeckt werden.

Sind die Pflanzen fertig gesetzt, wird alles mit Erde bedeckt.
Sind die Pflanzen fertig gesetzt, wird alles mit Erde bedeckt. © YouTube_Blumenmädels

5. Bedecken Sie die fertige Komposition wieder mit Erde – die Zwiebeln dürfen aber ruhig hervorlugen. Legen Sie dann ein paar kleine Steine und Stöckchen an und in die Blütenpracht. Das sorgt für einen besonders natürlichen Look.

6. Stellen Sie die fertige Osterdeko vor der Haustür auf. Übrigens: Ist der Standort leicht überdacht, müssen Sie keine Staunässe durch Regenwasser fürchten. 

Osterdeko vor der Haustür: Weitere Ideen

Um sich auf Ostern einzustimmen, dürfen natürlich auch Osterhase und Eier am Hauseingang nicht fehlen. Diese finden im Frühlingskorb Platz. Meister Lampe kann aber auch als Figur aus Holz neben dem Korb drapiert werden. Wie Sie diesen lustigen Gesellen basteln können, erfahren Sie im SAT.1 Ratgeber. Ostereier aus Plastik hängen Sie am besten in den Sträuchern neben und um den Eingang auf.

Haben Sie eine Treppe vor Ihrem Hauseingang, lässt sich das Geländer herrlich österlich schmücken. Umranken Sie das Geländer mit Efeu und fixieren Sie es anschließend mit Draht. Für Akzente sorgen  auch hier Frühlingsblumen. Damit die Blümchen jedes Aprilwetter überstehen, können Sie aber auch zu Plastikblumen greifen. Hübsche österliche Anhänger in Form von Küken , Hasen oder Eiern etwa machen das Arrangement perfekt.

Fazit: Mit Osterdeko vor der Haustür zeigt sich die Vorfreude auf das Fest und den Frühling. Mit einem geschmückten Hauseingang machen Sie aber auch Ihren Mitmenschen eine Freude.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden