Ratgeber

Eine Bastelidee, viele Möglichkeiten

Osterhasen aus Holz basteln: Ideen und Tipps

Ostereier natürlich färben, einen Osterkranz aus Naturmaterialien basteln, Osterhasen aus Holz selber machen – der Trend in Sachen Osterdeko geht zu Öko. Was früher spießig und langweilig war, ist heute Kult. Warum also nicht aus Holz tollen Osterschmuck selber machen? Ideen für Osterhasen-Deko gibt's hier.

Fotolia_104376491_Subscription_Monthly_M
© gstockstudio - Fotolia

Osterhasen aus Holz: Ab in den Wald …

… und einen Baumstamm suchen, denn den benötigen Sie für einen Baumstamm-Osterhasen. Natürlich können Sie auch im Garten nach einem passenden Exemplar Ausschau halten. Der Stamm sollte möglichst einen Durchmesser von 16 bis 22 Zentimetern haben und maximal einen halben Meter lang sein. Fündig geworden? Dann den Stamm unten gerade ab- und oben schräg ansägen, gut sauber machen und ein paar Tage trocknen lassen.

Frühlingserwachen im Garten – mit Hasi in der Mitte gleich noch schöner. Möch...
Frühlingserwachen im Garten – mit Hasi in der Mitte gleich noch schöner. Möchten Sie einen Osterhasen aus Holz basteln, können Sie ihn samt Ohren aus einem Baumstamm  aussägen. © Nicole H. - Fotolia

Vergessen Sie nicht, die schräge Schnittfläche im Anschluss abzuschleifen und mit Holzschutzmittel anzustreichen, wenn der Hase outdoor zum Einsatz kommen soll. Nun müssen Sie nur noch mithilfe einer Schablone einen Osterhasen anfertigen. Die obere Schnittfläche des Holzes wird mit etwas Farbe zum Gesicht des Hasen, die Ohren fertigen Sie mithilfe einer Schablone aus Sperrholz an. Diese anschließend noch anmalen und am „Kopf“ befestigen, fertig.

Anleitung für einen Türsteher-Osterhasen aus Holz

Als Deko, Aufpasser und Blumentopf fungiert ein mannshoher Hase aus sogenanntem Hobbyholz, das Sie im Baumarkt erhalten. Ganz wichtig für Ihr DIY-Projekt: eine Materialliste und eine Vorlage, die Schablonen für Gesicht und Körper im 1:1-Maßstab enthält. Das können natürlich Einzelteile sein, die Sie nach dem Ausdrucken ausschneiden und zusammenkleben. Anschließend die XXL-Vorlage auf das Holz übertragen, dieses zurechtsägen, die Kanten glätten und alles zusammenbauen.

Tipp: Der Holz-Türsteher kann an der Hauswand oder Gartenmauer frei stehen, es empfiehlt sich dennoch, ihn gut zu befestigen. Von selbst Reißaus nehmen wird er wohl nicht, besonders schöne Exemplare werden aber gern des Nachts gekidnappt.

Deko-Osterhasen aus Holz basteln

Während  Osterkuchen und -pralinen schneller vernascht sind, als man „Frohe Ostern!“ sagen kann, hat man von hübscher  Tischdeko Ostern länger was. Selber basteln? Na klar! Zum Beispiel einen Osterhasen aus Fichtenleimholz und Scrapbookpapier. Hierfür brauchen Sie lediglich:

  • Fichtenleimholz
  • 1 schöne Vorlage von einem Hasen im Profil in der Größe Ihrer Wahl
  • 1 Säge
  • Acrylfarbe
  • Scrapbookpapier
  • 1 Heißklebepistole

Die Anleitung ist short and simple: Einfach Vorlage ausdrucken, auf das Holz übertragen, aussägen und gegebenenfalls abschleifen. Anschließend den Hasen mit Acrylfarbe bestreichen, trocknen lassen und mit vorher passend zurechtgeschnittenem Deko-Papier bekleben. Fehlt noch eine hübsche Schleife am Hals, ein Knopfauge und ein Näschen – fertig ist der Deko-Hase.

Fazit: Osterdeko aus Naturmaterialien ist alles andere als langweilig. Fest steht: Kein Ostern ohne Hasi! Um einen Osterhasen aus Holz zu basteln, brauchen Sie aber zunächst eine Idee. Soll Meister Lampe draußen stehen, bietet sich als Grundlage ein Baumstamm an, den Sie nur noch mit Gesicht und Ohren versehen müssen. Hobbyholz eignet sich für Hasen-Figuren in Übergröße besonders gut. Papier sollte hingegen nur zum Einsatz kommen, wenn die Deko drinnen steht. Wie wär’s mit einer Fichtenleimholz-Scrapbookpaper-Kombi?

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden