Osterfest

Ostern steht vor der Tür – Zeit, mal wieder Grüße zu verschicken. Wer sich von der Masse abheben will und nicht einfach nur „Frohe Ostern“ wünschen möchte, dem sei hier auf die Sprünge geholfen. Mit diesen lustigen Sprüchen punktet ihr sicher!

Mehr lesen

Das Osterfest ist eines der bedeutendsten Feste im Kirchenkalender. Der SAT.1-Ratgeber klärt auf, welchen religiösen Hintergrund die Feiertage haben – und wie sie traditionell zelebriert werden.


Osterfest: Feier der Auferstehung Jesu Christi

Das Osterfest ist ein christliches Fest, bei dem die Wiederauferstehung von Jesus Christus im Mittelpunkt steht. Das Datum des Festes ist beweglich und findet alljährlich nach dem ersten Frühjahrsvollmond statt. Höhepunkt der Feierlichkeiten ist der Ostersonntag, an dem die Auferstehung von Gottes Sohn in einer großen Messe zelebriert wird. Dies ist ein zentrales Element der christlichen Religion und Teil des Apostolischen Glaubensbekenntnisses, wo es über den Sohn Gottes heißt: „gekreuzigt, gestorben, begraben, hinabgestiegen in das Reich des Todes, am dritten Tage auferstanden von den Toten, aufgefahren in den Himmel“. Mit dem Ostersonntag, auf den der Ostermontag folgt, beginnt die österliche Freudenzeit, die gemäß dem Kirchenkalender fünfzig Tage lang dauert und bis Pfingsten andauert.


Kartage: Feiertage vor dem Osterfest

Dem Osterfest am Ostersonntag gehen drei Kartage voraus: Gründonnerstag, Karfreitag und Karsamstag. Die Tage sind im Kirchenjahr dem Gedenken an das Leiden und Sterben Jesu gewidmet. Ihr Name leitet sich vom althochdeutschen Wort “kara“ ab, das so viel wie Klage, Kummer oder Trauer bedeutet. Jeder der Tage ist einem Ereignis aus dem Leben Jesu gewidmet: So wird am Gründonnerstag dem letzten Abendmahl, am Karfreitag der Kreuzigung und am Ostersamstag der Höllenfahrt Christi gedacht.


Bräuche und Rituale zu Ostern

Das Osterfest ist mit zahlreichen religiösen Ritualen und volkstümlichen Bräuchen verbunden. So herrscht am Karfreitag Tanzverbot, da die Trauer über die Kreuzigung Christus' nicht gestört werden soll. Am Ostersamstag werden wiederum vielerorts Osterfeuer entfacht, an denen anschließend die Osterkerze als Symbol für den auferstandenen Christus entzündet wird. Darüber hinaus gibt es Osterbräuche, die auch in nicht religiösen Familien gerne praktiziert werden, wie der Osterbrunch am Ostersonntag oder die Suche nach bunt bemalten Eiern, die der Osterhase versteckt haben soll. Viele nutzen die gesetzlichen Feiertage auch gerne, um einen Kurzurlaub an Ostern zu machen.


Alles zum Thema Osterfest

Ostereiersuche: Woher stammt der Brauch?

Jedes Jahr werden unzählige Eier versteckt – hartgekocht oder aus Schokolade, doch warum eigentlich, woher stammt der Brauch der Ostereiersuche? Fest steht: Eine klare Antwort gibt es nicht, dafür jede Menge Theorien. Die...

Zum Artikel

Osterkörbchen aus Filz basteln: So geht‘s

Bunte Ostereier, Schokohasen und kleine Ostergeschenke für die Kinder sind schon besorgt? Fehlt nur noch das Osterkörbchen. Aus Filz können Sie im Handumdrehen ein Nest für Schoki und Co. basteln. Wie, das lesen Sie hier.

Zum Artikel

Ostergirlande basteln: Ideen mit Häschen

Ostern verstecken sich in jeder Ecke des Hauses schöne Osterdekorationen. Eine besonders süße Idee: Sie können eine Ostergirlande basteln und damit die Tischdeko aufpeppen. Zwei Girlanden-Varianten, erfahren Sie hier, im S...

Zum Artikel

Tipps für heißen Ostersex

Ostern – vier Tage frei, vier Tage Zeit, das zu tun, was sonst vielleicht auf der Strecke bleibt: Sex. Wie Sie mit Ostersex Ihr Liebesleben auffrischen, wenn Sie Ostersonntag zur Ostereiersuche einfach mal nicht aufstehen,...

Zum Artikel

Osterkarten basteln: Ideen und Tipps

Osterzeit ist Familienzeit. Leider können nicht immer alle zusammenkommen – keine Zeit, die Entfernung und so weiter. Tipp: Sie können Osterkarten basteln und damit Ihre Liebsten überraschen. Etwas Selbstgemachtes inklusiv...

Zum Artikel

Anti Ostern: So umgehen Sie den Osterwahnsinn

Für Sie ist klar – Ostern fällt aus, denn mit diesem Fest können Sie partout nichts anfangen? Anti Ostern ist Ihr gutes Recht. Bleibt die Frage: Was tun, wenn andere Osterdeko basteln, Eier verstecken und sich als Osterhas...

Zum Artikel

Ostergedichte: Kurz, besinnlich und lustig

Die Farbe auf den selbstgebastelten Osterkarten trocknet gerade, nun fehlt noch ein schöner Inhalt? Ostergedichte, die kurz und knapp das rüberbringen, was Ihnen wichtig ist, sind da genau das Richtige. Ob eher lustig oder...

Zum Artikel

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Fan werden