Ratgeber

Heiliger Donnerstag

Gründonnerstag: Traditionen und Bräuche

Am Gründonnerstag gedenkt die christliche Gemeinde des letzten Abendmahles Jesu Christi mit seinen Jüngern am Vorabend seiner Kreuzigung. Alles Wissenswerte zum Heiligen Donnerstag erfahren Sie hier, im SAT.1 Ratgeber.

Osterfest_2016_02_16_Gründonnerstag_Schmuckbild_pixabay
Der Gründonnerstag oder auch der Heilige Donnerstag bildet den Auftakt zur Osterwoche. © Pixabay

Gründonnerstag in der christlichen Tradition

Der Gründonnerstag ist der Tag vor Karfreitag  und der fünfte Tag der Heiligen Woche. Mit ihm beginnt das sogenannte Triduum Sacrum, sprich die Feier der drei Ostertage Karfreitag, Karsamstag und Ostersonntag , an denen des Leidens, Todes und der Auferstehung Jesu Christi gedacht wird. Die Bezeichnung „grün“ ist irreführend. Nicht die Farbe ist gemeint, sondern vermutlich das mittelhochdeutsche Wort „greinen“, das so viel wie „weinen“ bedeutet. Der Name spielt auf die öffentlichen Büßer, die Weinenden an, die an diesem Tag wieder in die Kirchengemeinschaft aufgenommen wurden. Im Jahr 2016 wird der Gründonnerstag am 24. Märzl begangen, es handelt sich aber nicht um einen gesetzlichen Feiertag. 

Osterfest_2016_02_16_Gründonnerstag_Bild 1_pixabay
Am Gründonnerstag werden die Fastenregeln meist besonders streng eingehalten. Es gibt nur Gemüse zu essen. © Pixabay

Gründonnerstag-Bräuche

Alten Bräuchen zufolge essen einige Menschen am Gründonnerstag vor allem grünes Gemüse wie Kohl, Nesseln und Salate. Während der Karwoche gelten strenge Fastenvorschriften, die mit dem grünen Mahl eingehalten werden. Es gibt aber auch abergläubische Theorien, die besagen, dass mit dem Verzehr der grünen Nahrungsmittel die Kraft des Frühlings aufgenommen wird und so ein heilvolles Jahr bevorstünde. Ein anderer Brauch besagt, dass Eier, die an diesem Tag gelegt werden, besonders viel Glück bringen.

Während die Kinder in der Oberlausitz von Tür zu Tür ziehen und – wie an Halloween – um Süßigkeiten bitten, bringt es in Mühlhausen offenbar Glück, wenn jeder Einwohner an diesem Tag eine Brezel isst. Andernfalls drohen Eselsohren, so der Aberglaube.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden