Ratgeber

Italienisches Osterbrot backen

Casatiello: Rezept für herzhaftes Osterbrot

Auch in Italien wird zu Ostern mit Hefe gebacken. Doch statt süß kommt das italienische Osterbrot Casatiello mit regionaler Salami und Käse pikant daher. Es ist so beliebt, dass es nicht zur Ostern gebacken wird. Alles zum Rezept erfahren Sie im SAT.1 Ratgeber. 

In Italien darf es zu Ostern auch mal herzhaft zugehen. Das Casatiello ist de...
In Italien darf es zu Ostern auch mal herzhaft zugehen. Das Casatiello ist der beste Beweis dafür. © Vincenzo De Bernardo - Fotolia

Osterspezialiät aus Neapel

Casatiello ist ein Hefegebäck, das aus dem Süden der italienischen Republik stammt, nämlich aus Neapel. Inzwischen wird es aber nicht nur dort am Ostersamstag gebacken, um dann am höchsten Feiertag verzehrt zu werden. Die österliche Bedeutung des Brotes wird noch gesteigert, wenn es mit Lammkäse zubereitet wird. Das Brot hat eine Kranzform und besticht durch seine luftige Konsistenz gepaart mit seiner Würze.

Rezept für das Osterbrot

Keine Sorge, um ein Geheimrezept handelt es sich dabei nicht, sodass sich Casatiello für das Osterfest recht unkompliziert nachbacken lässt. Dafür benötigen Sie etwa ein halbes Dutzend Zutaten:

  • 750 Gramm Mehl
  • 300 Gramm Pecorino
  • 300 Gramm Salami
  • 75 Gramm Schmalz
  • 60 Gramm Hefe
  • Salz und Pfeffer

Von hoher Qualität sollten besonders die Bestandteile der Füllung sein. Herzhafte italienische Salami und Pecorino aus Lamm-Milch verleihen dem Casatiello seinen unnachahmlichen Geschmack. Doch natürlich können Sie ganz nach eigenem Gusto Käse- und Wurstsorte auswählen.

Hefeteig backen

Der Hefeteig ist die Grundlage des herzhaften Osterbrotes. Er benötigt immer...
Der Hefeteig ist die Grundlage des herzhaften Osterbrotes. Er benötigt immer wieder Zeit zu gehen.

Möchten Sie Casatiello backen, sollten Sie etwas Zeit mitbringen, denn Hefe geht nicht von jetzt auf gleich. Ansonsten aber ist die Zubereitung nicht weiter schwer:

1. Lösen Sie einfach die Hefe in warmem Wasser auf, geben Sie dann das Mehl auf die Arbeitsplatte und drücken Sie eine kleine Mulde hinein. Hier finden Hefe und Schmalz sowie Salz und Pfeffer Platz.

2. Jetzt darf der Teig für zwei Stunden an einem warmen Plätzchen gehen.

Die Füllung vorbereiten

Nachdem der ausgerollte Teig mit der Füllung belegt wurde, wird er zusammenge...
Nachdem der ausgerollte Teig mit der Füllung belegt wurde, wird er zusammengerollt. In dieser Variante gehört auch Ei zum herzhaften Inhalt. © YouTube_Italia Squisita

Diese Zeit kann perfekt genutzt werden, um die herzhafte Füllung zuzubereiten.

1. Schneiden Sie Pecorino und Salami in kleine Würfel. Je nach Rezept wird die Salami noch in der Pfanne ausgelassen.

2. Inzwischen dürfte der Teig sein Volumen verdoppelt haben. Rollen Sie ihn circa einen Zentimeter aus und belegen Sie ihn mit der würzigen Füllung. Jetzt kann der Teig eingerollt werden.

3. Geben Sie den Teig entweder in eine runde Backform oder legen Sie ihn ringförmig zusammen – das bleibt Ihnen überlassen. Und wieder sollte das halbfertige Osterbrot ruhen. Nur so bekommt er später seine luftige Konsistenz.

4. Geben Sie das Casatiello anschließend bei 160 Grad in den Ofen und erhöhen Sie die Temperatur nach zehn Minuten auf 180 Grad. Nach einer weiteren Stunde können Sie das italienische Osterbrot herausnehmen.

Fazit: Holen Sie sich die Würze Italiens mit diesem Casatiello-Rezept nach Hause. Das pikante Osterbrot schmeckt nicht nur an den Feiertagen.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden