Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Einfaches Ostermenü: Rezepte vom SAT.1 Starkoch

Ostern kommt die ganze Familie zu Besuch und Sie überlegen schon jetzt, wo Sie essen gehen? Die Alternative: ein einfaches Ostermenü selber kochen. SAT.1 Starkoch Sascha Friedrichs gibt Tipps und verrät Tricks für ein dreigängiges Festtagsessen mit klassischen Zutaten. Hier die Rezepte.

16.04.2014 19:05 | 11:33 Min | © ProSieben

Vorspeise: Verzaubertes Ei an Spinat

Ostern ohne Eier? No way. Daher gibt’s als Vorspeise ein Gericht mit Ei. Klingt langweilig? Nicht, wenn Sie dem Oster-Klassiker ein ganz neues Design verpassen. Hier die Zutatenliste für ein einfaches Ostermenü für 2 Personen:

  • 6 Eier
  • 2 Kartoffeln
  • etwas Sahne
  • Salz, Pfeffer und Muskat
  • Spinat
  • Klarsichtfolie und Bindfaden
  • etwas Olivenöl
  • etwas Brühe
  • Küchenbrenner
Ein einfaches Ostermenü kommt ohne viel Chichi aus. Da Ostern aber ein besond...
Ein einfaches Ostermenü kommt ohne viel Chichi aus. Da Ostern aber ein besonderes Fest ist, lautet die Devise: aus einfachen Zutaten etwas Raffiniertes zaubern. So wie bei dieser Vorspeise.

1. Legen Sie eine kleine Schale mit Klarsichtfolie aus, fetten Sie diese mit ein paar Tropfen Olivenöl und schlagen Sie dann das erste Ei so in das Schälchen, dass das Eigelb dabei nicht kaputt geht. Dann die Folie zusammenbinden und darauf achten, dass das Eigelb schön in der Mitte bleibt. Mit dem zweiten Ei verfahren Sie ebenso.

2. Nun ab damit in einen Topf mit heißem Wasser, kochen darf es laut Rezept aber nicht. Insgesamt sechs Minuten muss das Ei im heißen Bad bleiben, in der Zeit mit zwei Löffeln das Ei immer mal wieder drehen, damit es an allen Seiten gleich aussieht.

3. In der Zwischenzeit aus den Kartoffeln, den übrigen Eiern und einem Schluck Sahne einen Eistich anrühren, mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken, in eine kleine Form geben und bei unter 100 Grad für fünf Minuten in den Backofen stellen. Nun nur noch den Spinat mit etwas Brühe und Sahne aufpeppen und anschließend pürieren – so entsteht ein leckerer Schaum.

4. Jetzt wird angerichtet: Dafür den Eistich aus der Form stürzen und mit einem Küchenbrenner etwas Farbe geben – die Basis. Dann das verzauberte Ei daraufsetzen und mit dem Spinatschaum garnieren, fertig. Ein einfaches Ostermenü mit einem tollen Starter.

Lamm-Rezept für ein schnelles und einfaches Ostermenü

Jetzt kommt Lamm auf den Teller, dazu gibt es Bohnengemüse und Kartoffelpüree. Damit das aber auch lecker aussieht, verrät Sascha Friedrichs ein paar Tricks für Ihr einfaches Ostermenü, Teil 2, sprich den Hauptgang. Zunächst aber müssen Sie die Einkaufsliste schreiben:

  • Gartenbohnen
  • Lammkoteletts
  • etwas Öl
  • Kartoffeln
  • etwas Sahne
  • Speckscheiben
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • Backpapier
  • Bindfaden
Dank Rezept ist dieses Lamm-Gericht nicht nur ein Gaumenschmaus, sondern auch...
Dank Rezept ist dieses Lamm-Gericht nicht nur ein Gaumenschmaus, sondern auch ein echter Hingucker.

1. Gartenbohnen längs in dünne Streifen schneiden – am besten mit einem Sparschäler –, blanchieren und anschließend sofort in eine Schüssel mit kaltem Wasser geben. Der Vorteil: Die Bohnen werden richtig schön grün. Fürs Bohnen-Carpaccio die Streifen nun nebeneinander auf ein Stück Backpapier legen und auf eine Länge bringen.

2. Weiter geht’s im Rezept mit den Lammkoteletts. Damit das Fleisch nicht vom Knochen fällt beim Braten, dieses einfach mit einem Bindfaden festbinden und in heißem Öl in der Pfanne drei Minuten auf jeder Seite anbraten.

3. Aus den Kartoffeln machen Sie ein leckeres Püree – ähnlich wie bei der Vorspeise. Jetzt fehlt nur noch der Speck, den Sie in der Pfanne anbraten. Dann kann Ihr einfaches Ostermenü auch schon angerichtet werden.

4. Zuerst das Bohnen-Carpaccio auf den Teller stürzen, die Koteletts aufrecht darauf- und danebenstellen, das Püree mit einem Förmchen dazu garnieren und mit einer Scheibe Speck abrunden.

Das Dessert: Schoko-Schaum

Ein einfaches Ostermenü ohne Nachtisch ist wie Ostern ohne Osterfeuer . Sascha Friedrichs Tipp für den harmonischen Abschluss beim Osteressen : Schoko-Schaum. Hier die Zutaten für das Rezept:

  • 1 Luftballon
  • Schokolade
  • Weiße Schoko-Mousse
  • Backpapier
  • Pfirsichhälften
Pappsatt? Macht nichts – Nachtisch geht bekanntlich immer noch rein. Und ein...
Pappsatt? Macht nichts – Nachtisch geht bekanntlich immer noch rein. Und ein leckeres Schoko-Osterei sowieso.

1. Los geht’s: Schmelzen Sie Schokolade im Wasserbad. Einen Luftballon aufblasen, zubinden und die untere Seite großzügig in die Schokolade tunken. Sie haben Bedenken, einen Luftballon mit Lebensmitteln in Verbindung zu bringen? Sascha Friedrichs beruhigt: Kein Problem, schließlich nehmen selbst kleine Kinder diesen an den Mund. Nun muss die Schokolade erkalten, dafür den Ballon am besten an einem Haken für fünf Minuten im Kühlschrank aufhängen.

2. Ist die Zeit rum, den Ballon oben neben der Öffnung ein paar Mal einstechen, sodass die Luft entweicht. Achtung: Platzen darf der Ballon nicht. Im Nu ist eine schöne Schokoschale entstanden.

3. Diese nun nach Rezept auf ein Backpapier setzen, mit weißer Schoko-Mousse füllen und einem halbkreisförmig ausgestochenen Pfirsich mittig garnieren. Und, woran erinnert Sie das Dessert? Na klar, an ein Osterei  – was für ein Eyecatcher!

Fazit: Aus wenigen Zutaten lässt sich im Handumdrehen ein raffiniertes, aber einfaches Ostermenü zaubern. Eier sind natürlich Grundzutat für die Rezepte, aber es kommt nicht nur auf den Geschmack, sondern auch auf die Zubereitung und das Anrichten an. Das Auge isst schließlich mit!

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden