Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Möhrenkuchen zu Ostern: Rezept mit Frischkäsecreme

Das Lieblingsessen von Osterhasen: Karotten! Das Lieblingsessen von Osterhasen-Fans: Ganz klar, Möhrenkuchen. Zu Ostern darf der auf dem gedeckten Kaffeetisch nicht fehlen. Der SAT.1 Ratgeber stellt ein Rezept mit leckerer Creme vor. Doch Vorsicht: Suchtgefahr!

17.04.2014 17:55 | 6:30 Min | © kabel eins

Möhrenkuchen zu Ostern: Die Zutatenliste

Hätten Sie gewusst, dass Karotten schon seit dem Mittelalter für süße Speisen verwendet werden? Der Grund: Sie enthalten mehr Zucker als andere Gemüsesorten, praktisch für süßen Kuchen. Außerdem sind sie gesund – ein schöner Nebeneffekt, denn schließlich geht es Ostern schon mit großen Schritten auf den Sommer zu.

Wer Möhrenkuchen zu Ostern machen möchte, braucht folgende Zutaten: 290 Gramm Zucker, 95 Gramm Mehl, 2 Eier, 90 Gramm Öl, 110 Gramm Karotten, ein halbes Gramm Natron, 3 Gramm Zimt, 35 Gramm Walnüsse sowie 100 Gramm Butter, 175 Gramm Frischkäse und eine Vanilleschote. Startklar? Dann nichts wie los und einen leckeren Karottenkuchen backen.

Rezept für Möhrenkuchen: Den Teig backen

Zuerst heißt es: Ofen auf 180 Grad vorheizen, dann Eier mit 190 Gramm Zucker mit dem Handrührgerät schön schaumig schlagen. Anschließend die Möhren schälen und raspeln. Diese sowie das Öl zur gezuckerten Eimasse geben und unterrühren. Im nächsten Schritt Mehl mit Natron, Zimt, gehackten Walnüssen und einer Prise Salz vermischen. Fertig ist der Teig – also ab damit in eine Springform und für 20 Minuten in den vorgeheizten Backofen.

Möhrenkuchen zu Ostern: Die Creme

Damit der Kuchen nicht so trocken wird, zaubern Sie, während der Kuchen im Ofen bräunt, im Handumdrehen eine leckere Creme– und zwar aus Frischkäse, Butter, Zucker und Vanillemark. Alles mixen, nur die Butter gesondert Stück für Stück dazugeben, sodass eine homogene Masse entsteht – schon fertig.

Nun den Kuchen aus dem Ofen holen, waagerecht durchschneiden und die untere Hälfte mit Frischkäsecreme bestreichen. Deckel drauf und die übrige Creme auf dem Kuchen verteilen – dabei auch die Seiten schön verzieren, bis der Kuchen unter der weißen Haube nicht mehr zu sehen ist. Fazit: Selber backen schmeckt nicht nur, sondern ist auch günstiger – ein Stück Carrot Cake beim Bäcker kostet nämlich 3,50 Euro, selbstgemacht hingegen nur 80 Cent.

Sie suchen noch weitere Anregungen für Osterkuchen ? Auch diese erhalten Sie im SAT. Ratgeber.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden