Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Osterbrunch-Ideen: Rezepte mit Ei

Ei, Ei, Ei – Ostern dreht sich alles um Eier, ob aus Schokolade oder ganz gewöhnlich. Ohne Eier auch kein Osterbrunch. Ideen dafür gibt’s viele. Der SAT.1 Ratgeber verrät ein paar raffinierte Rezepte, darunter der Klassiker Rührei in neuem Gewand.

17.04.2014 10:00 | 4:55 Min | © Sat.1

Rezept für Rührei mit Avocado

Rührei kennt jeder, doch zu Ostern darf's ruhig ein bisschen besonders sein. Tipp: Rührei mit Avocado auf geröstetem Brot. Hierfür etwas Olivenöl und Butter in einer Pfanne erhitzen, Eier mit einem Schluck Milch verrühren, mit Pfeffer würzen und in die Pfanne geben. Etwas Parmesan reiben, zum Ei geben und dieses unter ständigem Rühren stocken lassen. Nun Tomaten in Scheiben schneiden und ebenfalls in die Pfanne geben.

In der Zwischenzeit eine Avocado längs halbieren, am Stück mit einem Löffel vorsichtig aus der Schale lösen und in dünne Streifen schneiden. Ist das Rührei fertig, können Sie es auf dem Brot verteilen, mit den Avocado-Streifen belegen und mit etwas Schnittlauch dekorieren. Last, but not least noch salzen und pfeffern – fertig ist das Rührei für den Osterbrunch. Ideen gibt’s natürlich noch mehr.

Eiersalat mit exotischer Note

An Eiern führt Ostern kein Weg vorbei. Pflicht fürs Osterbrunch-Buffet sind daher jede Menge Eiergerichte. Eiersalat? Warum nicht. Hierfür einfach Eier hart kochen, halbieren und mit Salatblättern sowie gebratenen Garnelen auf einem Teller anrichten. Einen exotischen Touch bekommt der Salat, wenn Sie ihn noch mit ein wenig gehobeltem Kokosnussfleisch und gehackten Erdnüssen sowie grob gehackten Minz- und Basilikumblättern garnieren. Aus abgeriebener Zitronenschale, Saft, gewürfeltem Chili, Senf, Olivenöl, Zucker und Salz ein Dressing anrühren und über den Salat geben.

Weitere Osterbrunch-Ideen

Ein leckerer Nachtisch darf beim Osterbrunch natürlich nicht fehlen. Tipp: Mit Joghurt und Aprikosenkonfitüre gefüllte Eier. Hierfür rohe Eier möglichst weit oben köpfen und die Masse in einer Tasse sammeln. Aus dieser können Sie zum Beispiel leckeres Omelette machen. Eiweiß und -gelb von zwei Eier aber getrennt voneinander aufbewahren. Die leeren Schalen nun warm ausspülen und bei 100 Grad im Ofen etwa zehn Minuten lang trocknen lassen. In der Zwischenzeit Eigelb und Puderzucker, Joghurt, Zitronenschale und -saft zu einer cremigen Masse rühren. Dann Gelatine einweichen, in halbwarmem Orangenlikör auflösen und unter die Joghurtcreme rühren. Nun ab in den Kühlschrank damit.

Während die Creme erkaltet, Sahne mit Eiweiß, einer Prise Salz, und Puderzucker steif schlagen, unter die Creme geben und alles in einen Spritzbeutel füllen. Die getrockneten Eierschalen nun in einen Eierkarton stellen und mit der Joghurtcreme füllen. Über Nacht kaltstellen. Am nächsten Morgen folgt der Feinschliff. Hierfür einen Teelöffel in heißes Wasser tauchen, aus jedem Ei ein wenig ‚Eiweiß‘ entfernen und mit Aprikosenkonfitüre auffüllen – fertig ist Ihr süßes Frühstücksei.

Omelette, gefüllte und verlorene Eier sind ebenfalls raffinierte Osterbrunch-Ideen fürs Familienfest. Einfach mal ausprobieren!

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden