Ratgeber

Kleingebäck zum Ausstechen

Osterplätzchen backen: 3 tolle Rezepte für die Festtage

Wer Ostern backen will, muss sich nicht nur auf Kuchen beschränken. Sie können auch Osterplätzchen backen – mit den Kleinen macht das besonders viel Spaß. Am meisten freuen die sich über Gebäck zum Ausstechen. Die besten Rezepte gibt‘s hier, im SAT.1 Ratgeber.

Osterrezepte_2016_03_01_Osterplätzchen backen_Schmuckbild_Fotolia
Nicht nur zu Weihnachten schmeckt Gebäck, auch Osterplätzchen sind ein leckerer und bunter Knabberspaß. © Fotolia

Rezepte passend zu Ostern: Bunte Küken zum Ausstechen

Backen mit Kindern ist zwar anstrengend, macht aber auch riesengroßen Spaß. Um bunte Osterplätzchen zu backen, brauchen Sie nicht viel. Die Rezepte zum Ausstechen von süßen Küken und Co. gelingen bereits mit minimalem Aufwand. Die folgenden Zutaten benötigen Sie:

  • Osterrezepte_2016_03_01_Osterplätzchen backen_Bild 1_Instagram momisbaking
    Gelbe Farbe und roter Schnabel – das genügt in der Regel, um Osterküken zu erkennen. Es können aber auch wahre Kunstwerke im Oster-Look entstehen. © Instagram - Momisbaking
    375 Gramm Mehl
  • 225 Gramm Butter (zimmerwarm)
  • 175 Gramm Zucker
  • 2 Eier
  • 125 Gramm Puderzucker
  • etwas Zitronensaft
  • Lebensmittelfarbe

1. Damit fürs Osterfest die Leckereien besonders gut werden, ist etwas Geduld gefragt. Kneten Sie zunächst Mehl, Butter, Zucker und Eier zu einem geschmeidigen Teig. Formen Sie dann eine Kugel und schlagen Sie diese in Frischhaltefolie ein. Ab geht’s für 1 Stunde in den Kühlschrank. So wird der Teig schön fest und lässt sich später besser ausrollen.

2. Bevor Sie den Teig aus dem Kühlschrank holen, heizen Sie den Backofen auf 200 Grad vor und legen Sie ein Backblech mit Backpapier aus.

3. Nun ein wenig Mehl auf die Arbeitsfläche streuen und den Teig etwa ½ Zentimeter dick ausrollen. Nehmen Sie dann die Ausstechform und geben Sie Ihren Osterplätzchen eine Form – das können selbst die Kleinsten. Ist das Blech voll, kommt das Gebäck für 12 bis 15 Minuten in den Ofen.

4. Sind die Plätzchen goldgelb, werden sie aus dem Backofen geholt. Danach müssen sie abkühlen.

5. Last, but not least die Plätzchen verzieren. Mischen Sie dazu den Puderzucker vorsichtig mit etwas Zitronensaft und Lebensmittelfarbe. Achtung, er sollte nicht zu flüssig sein, sondern eine schöne dicke Schicht auf den Plätzchen bilden. Die muss dann nur noch trocknen und fertig ist der Gaumenschmaus zu Ostern.

Osterplätzchen backen: Hasen dürfen nicht fehlen

Wer Rezepte für Osterplätzchen zum Ausstechen sucht, kommt um den Osterhasen nicht herum. Der schmeckt nicht nur gut, sondern ist auch die perfekte Deko für Ihre Ostertafel. Zu kompliziert und dauert lange? Nicht bei dieser süßen Versuchung. Hier geht die Zubereitung einfach und schnell von der Hand.

Das brauchen Sie:

  • Osterrezepte_2016_03_01_Osterplätzchen backen_Bild 2_pixabay
    Osterhasen zum Ausstechen sind der Hingucker auf jeder Kaffeetafel. Außerdem macht das Backen besonders den Kleinen Spaß. © Pixabay
    375 Gramm Mehl
  • 225 Gramm weiche Butter
  • 175 Gramm Zucker
  • 2 Eier
  • 250 Gramm dunkle sowie helle Kuvertüre

1. Wie beim ersten Rezept müssen Sie zunächst den Teig herstellen, um die Osterplätzchen zu backen. Dazu alle Zutaten bis auf die Kuvertüre verkneten und 1 Stunde kaltstellen. Den Ofen dann auf 200 Grad vorheizen.                                                                                                      

2. Nun die Arbeitsplatte bemehlen und wie gehabt ausrollen. Auch diese Plätzchen kommen für 12 bis 15 Minuten in den Ofen. Sind sie abgekühlt, folgt die Verzierung.

3. Schmelzen Sie die Kuvertüre über dem Wasserbad. Mit einem Pinsel lässt sich die Schokolade ganz leicht auftragen. Fehlt noch die Deko . Hier können Sie Farbe mit bunten Zuckerperlen oder Möhren aus Marzipan ins Spiel bringen. Ist die Schokolode getrocknet, darf natürlich auch probiert werden.

Edle Plätzchen in Eierform einfach und schnell verzieren

Etwas höher sind die Ansprüche bei folgender Köstlichkeit unter den Osterplätzchen. Backen können Sie die ganz schnell, aber die Verzierung ist der Clou.

Auf die Einkaufsliste kommen:

  • Osterrezepte_2016_03_01_Osterplätzchen backen_Bild 3_Instagram p.s._sweets_co
    Bei den Ostereiern auf Mehl, Zucker und Backpulver können sich auch Mama und Papa kreativ austoben. © Instagram - P.S Sweets Co
    250 Gramm Mehl
  • 170 Gramm Butter
  • 435 Gramm Puderzucker
  • 1 Eigelb
  • 1 gehäufter Teelöffel Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 Messerspitze Weinsteinpulver
  • 1 Eiweiß
  • Lebensmittelfarbe

1. Wieder wird aus Mehl, Butter, Eigelb, Backpulver, Salz und 85 Gramm Puderzucker ein Teig geknetet, der 1 Stunde in den Kühlschrank muss. Der Backofen sollte nicht ganz so heiß sein und wird auf 180 Grad vorgeheizt.

2. Teig ½ Zentimeter dick ausrollen und ovale Plätzchen ausstechen. 10 bis 15 Minuten backen.

3. Plätzchen anschließend auf ein Kuchengitter legen und auskühlen lassen.               

4. In der Zwischenzeit können Sie das Frosting herstellen. Dazu Weinsteinpulver und den übrigen Puderzucker in eine Schüssel sieben und Eiweiß hinzugeben. Mit einem Löffel unterrühren. Ist das Frosting zu hart, fügen Sie einfach noch etwas Wasser hinzu. Achtung, nicht zu viel!

5. Teilen Sie so viele Portionen ab, wie Sie Farben brauchen, und mischen Sie die Lebensmittelfarbe unter. Dann alles in kleine Gefrierbeutel füllen und die Spitze abschneiden. Jetzt können Sie mit Ihren Spritzbeuteln verschnörkelte Muster auf die Ostereier malen. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.

Plätzchen zum Ausstechen sind also nicht nur etwas für Kinder, auch Erwachsene können sich hier austoben. Obwohl die Rezepte einfach gehalten sind, ist das Ergebnis doch verblüffend.                                                                                           

Fazit: Jeder mag süße Osterplätzchen. Backen können Sie die ganz einfach. Der Teig zum Ausstechen ist schnell gemacht und lässt sich mit Zuckerguss, Schokolade oder Frosting schnell dekorieren. Für Naschkatzen genau das Richtige.

Weitere Rezepte fürs Osterfest  finden Sie im SAT.1 Ratgeber

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden