Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Schnelles Ostermenü: 3 Gänge in Rekordzeit

Ostern hat sich die ganze Familie angekündigt, Ihnen bleibt aber nicht viel Zeit, um alles vorzubereiten? Die Lösung: ein schnelles Ostermenü. 3 Gänge, die lecker schmecken, aber nicht lange dauern. Umso besser: Dann bleibt Ihnen noch etwas Zeit für die Tischdeko.

25.02.2015 14:00 | 6:49 Min | © kabel eins

Start ins Ostermenü: 3 Gänge in Nullkommanichts

Ganz wichtig für ein schnelles Ostermenü: 3 Gänge – Vorspeise, Hauptgang und Nachtisch –, die nicht viel Zubereitungszeit in Anspruch nehmen. Perfekt daher als Starter ist eine Möhrensuppe mit Ei-Topping. Für vier Portionen benötigen Sie je eine Zwiebel und mittelgroße Kartoffel, 500 Gramm Möhren, 800 bis 900 Milliliter Gemüsefond, 150 Gramm Sahne, 1 Esslöffel Butter, 5 Esslöffel O-Saft, Salz und Cayennepfeffer. Fürs Topping kommen außerdem 4 Eier, 30 Gramm Pistazien (geröstet und gesalzen), ½ Bund Kerbel und 1 Teelöffel abgeriebene Zitronenschale hinzu.

Alles beisammen? Dann Zwiebeln, Kartoffeln und Möhren schälen und würfeln. Im Anschluss Butter im Topf zerlassen, Zwiebeln darin andünsten, dann Möhren dazugeben und mitdünsten. Nun den Orangensaft unterrühren, die Kartoffeln dazutun und mit der Brühe ablöschen. Alles für etwa 20 Minuten köcheln lassen. Im Anschluss Sahne dazugeben, alles fein pürieren und würzen. Fehlen noch die Eier – schließlich ist Ostern. Die Eier kochen, bis sie hart sind, dann abschrecken, pellen und kleinschneiden. Nun noch die Pistazien grob hacken, alles mit Zitronenschale mischen und die Suppe damit garnieren. Guten Appetit!

Blumenkohl-Pasta zum Hauptgang

Pasta ist zwar nicht sehr österlich, für Osterlamm und Hasenbraten bleibt aber keine Zeit, wenn's Ostern schnell gehen soll. Schließlich wollen Sie nicht den ganzen Tag in der Küche stehen. Als Hauptspeise gibt’s daher Blumenkohl-Pasta. Die geht schnell und Nudeln schmecken schließlich jedem. Die Zutatenliste ist überschaubar, denn für dieses Gericht brauchen Sie nur 400 Gramm Blumenkohl, 4 Frühlingszwiebeln, 40 Gramm gehackte Haselnüsse, 200 Gramm Paccheri-Pasta, 15 Gramm frischen Basilikum, 20 Gramm geriebenen Parmesan, 120 Milliliter Olivenöl, sowie 1 Knoblauchzehe, Salz und abgeriebene Zitronenschale.

Los geht's mit Teil 2 vom Ostermenü. 3 Gänge bereiten sich schließlich nicht von allein zu. Teilen Sie zunächst den Blumenkohl – praktisch, denn er hat viele kleine Röschen, die sich gut portionieren lassen. Anschließend in einem Topf aufkochen, salzen und für fünf Minuten garen lassen. Das kurze Bad reicht fürs erste, jetzt Wasser abgießen, den Blumenkohl abschrecken und abtropfen lassen. Rösten Sie nun die Haselnüsse in einer Pfanne an und stellen Sie sie dann beiseite.

Nun sind die Nudeln an der Reihe: Einfach in viel Salzwasser nach Packungsanweisung kochen. In der Zwischenzeit den Knoblauch pressen, Basilikum hacken und mit Parmesan, Nüssen und 100 Millilitern Olivenöl pürieren. Noch etwas Salz dazu – fertig ist das selbstgemachte Pesto. Nun den Blumenkohl in Scheiben schneiden und in dem übrigen Öl anbraten, bis dieser eine schöne Farbe hat. Dann die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden und mitbraten. Noch etwas Zitronenschale, 2 Esslöffel Zitronensaft und etwas Salz dazugeben und alles auf Tellern anrichten.

Der krönende Abschluss vom Ostermenü: Banana-Split-Waffel

Schon fast fertig, das Ostermenü. 3 Gänge bedeuten aber auch: Dessert ist Pflicht. Besonders schnell zubereitet ist Banana Split auf Belgischen Waffeln. Hierfür brauchen Sie lediglich 100 Gramm Zartbitter-Kuvertüre, 1 kleine Banane, 250 Milliliter Vanilleeis und 8 Belgische Waffeln. Endspurt! Für den süßen Abschluss zunächst die Kuvertüre in Stücke schneiden und im Wasserbad schmelzen. Nun die Banane schälen, in Scheiben schneiden und auf den Waffeln verteilen. Auf jede Waffel kommt jetzt eine Kugel Eis, darüber die flüssige Kuvertüre und eine weitere Waffel. Lassen Sie es sich schmecken!

Ostern ohne Eier? No way. Welche Rezepte mit Ei besonders lecker und schnell zubereitet sind, lesen Sie im SAT.1 Ratgeber. Im Video gibt der Profikoch weitere Tipps für ein schnelles Ostermenü .

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden