Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Schokomousse aus Osterhasen

Nach Ostern wirken die vielen Schokoladen-Osterhasen irgendwie fehl am Platze. Anstatt die süßen Hasen wegzuwerfen, sollten Sie sie einschmelzen und daraus eine leckere Schokomousse zaubern.

08.10.2012 10:00 | 5:05 Min | © Sat.1

Zutaten für die Schokomousse

Jedes Jahr zu Ostern erblickt das Auge überall Schoko-Osterhasen. Denn die Süßigkeit ist nicht nur zum Naschen geeignet, sondern macht sich auch richtig gut als Osterdekoration oder als Tischdeko für Ostern . Selbst nach dem Familienfest können Sie mit den zuckersüßen Tieren noch etwas anfangen – beispielsweise, wenn Sie Schokomousse selber herstellen. Dafür benötigen Sie einen Schokohasen der etwa 300 Gramm wiegen sollten, vier Eigelb, einen Becher Sahne und vier Blätter Gelatine oder die entsprechende Menge Agar-Agar.

Zubereitung mit einfachen Handgriffen

Um die Schokomousse herzustellen, müssen Sie sich zuerst von Ihrem Osterhasen trennen. Schmelzen Sie die Süßigkeit bei niedriger Temperatur in einem Topf, bis die Schokolode schön flüssig ist. Im nächsten Schritt schlagen Sie vier Eigelb in einem heißen Wasserbad auf. Vergessen Sie nicht, mit einem Schneebesen während des gesamten Vorgangs zu rühren, ansonsten stockt das Ei. Nun müssen Sie die Gelatine beziehungsweise das Agar-Agar unter das aufgeschlagene Eigelb rühren. Die Masse mischen Sie anschließend mit der geschmolzenen Schokolade und Ihr Schokomousse ist beinahe fertig: Ganz zum Schluss geben Sie aufgeschlagene Sahne hinzu. Alles zusammen stellen Sie für rund zwei Stunden in den Kühlschrank, dann ist die Mousse servierfertig.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden