Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Entrecôte mit Ofenkürbis

Es geht doch nicht über ein saftiges Stück Steak! Unser Koch Josh Höcherl zeigt, wie man ein leckeres Entrecôte mit Ofenkürbis und Brokkoli zubereitet.

09.02.2016 10:00 | 3:52 Min |

Zutaten (für 2 Personen):

  • 1 Entrecôte
  • 1 Hokkaido Kürbis
  • 1 Brokkoli
  • 1 Granatapfel
  • 3 Schalotten
  • 1 Thai-Chili
  • Currypulver
  • Kreuzkümmel
  • Fenchelsamen
  • Chili
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Den Hokkaido-Kürbis waschen, den Strunk oben und unten abschneiden (die Schale kann dran bleiben, denn die kann man beim Hokkaido-Kürbis mitessen). Den Kürbis entkernen und in Halbmonde schneiden, die anschließend auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech gelegt werden. Knoblauch und Schalotten in dünne Scheiben schneiden und über die Kürbis-Halbmonde streuen. Mit Fenchelsaat, Curry und Kumin (Kreuzkümmel) würzen und etwas Olivenöl darüberträufeln.
  2. Das Blech in den Ofen geben und den Kürbis ca. 25 Minuten darin garen.
  3. Für das Entrecôte die Pfanne auf höchster Temperatur erhitzen. Das feinmarmorierte Steak ohne Fett in die Pfanne geben und etwa 1 1/2 Minuten von jeder Seite anbraten. Das Steak herausnehmen und die Pfanne kurz auskühlen lassen, damit das Steak nicht ungewollt weiterbrät. Anschließend das Fleisch zurück in die Pfanne geben und zum Kürbis in den Ofen stellen. Je nach Dicke bleibt das Fleisch etwa 8 Minuten im Ofen bis es medium gegart ist. Das Steak aus dem Ofen nehmen und ein paar Minuten in Alufolie ruhen lassen.
  4. Nun ist der Brokkoli dran. Die Röschen werden in kochendem Salzwasser für 2-3 Minuten gekocht. Anschließend die Brokkoliröschen in einer Pfanne mit Schalottenscheiben anschwitzen und etwas geschnittene Thai-Chili dazugeben. Die Kerne aus dem Granatapfel entfernen (das geht am einfachsten, indem man mit einem Löffel vorsichtig auf die Rückseite des halbierten Granatapfels klopft) und über den Brokkoli geben. Mit etwas Salz und Zitronenmelisse abschmecken und garnieren.
  5. Dazu empfiehlt Profikoch Joshua Höcherl einen Limettendip: Dafür etwas Salatmayonnaise mit 1-2 EL Limettensaft und etwas geriebener Limettenschale verrühren und mit Salz und Pfeffer anschmecken.
Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden