Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Fisch in Salzkruste: Rezept mit Dorade

Dorade ist nicht nur ein leckerer, sondern auch ein leicht zuzubereitender Fisch. In Salzkruste wird aus einem normalen Gericht jedoch was ganz Besonderes. Von der Auswahl des richtigen Salzes bis zur perfekten Backtemperatur: Mit den Tipps von Spitzenkoch Björn Freitag zaubern Sie im Handumdrehen eine delikate Fischspezialität.

08.10.2012 10:00 | 5:28 Min | © Sat.1

Fisch in Salzkruste: Zutaten und Zubereitung

  • 1 Dorade (ca. 1 Kilo), ungeschuppt und ausgenommen
  • 2 Kilo grobes Meersalz
  • Eiweiß von 3 Eiern
  • frische Kräuter wie Rosmarin und Salbei
  • etwas Mehl
  • Zitronensaft
  • Pfeffer
  • Olivenöl
Dorade in Salzkruste
Die Hauptsache an diesem Fischgericht: frische Dorade. © pixabay
  1. Die Dorade waschen und die Flossen abschneiden – die würden beim späteren Filetieren stören. Anschließend die ausgenommene Dorade mit Rosmarin und Salbei füllen.
  2. Zum Anrühren der Salzkruste schlagen Sie zunächst drei Eiweiß schaumig. Das Meersalz zusammen mit etwas Mehl zu dem Eischnee geben und gut durchkneten. Nun die Hälfte der Salzkruste auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen, die Dorade auf das Salzbett legen und mit dem übrigen Meersalz bedecken.
  3. Dann den Fisch in Salzkruste für rund 30 Minuten bei 180 Grad im Ofen backen.
  4. Anschließend mithilfe einer Küchengabel die Salzkruste "aufmeißeln" und den Fisch auf dem Salzbett filetieren. Mit Zitronensaft, Pfeffer und Olivenöl nachwürzen und genießen.

Die passenden Beilagen

Damit der Geschmack des Fisches besonders gut zur Geltung kommt, passen zu dem Gericht nur bestimmte Beilagen – am besten Stampfkartoffeln. Für die fruchtige Note sorgt eine leckere Apfel-Lauch-Soße. Hierfür benötigen Sie:

  • 150 Gramm Porree
  • 2 säuerliche Äpfel
  • 100 Milliliter Olivenöl
  • Salz
  1. Für die Soße zunächst den Lauch putzen, den grünen Teil in dünne Scheiben schneiden, unter fließendem Wasser abspülen und in kochendem Salzwasser etwa 2 Minuten garen. Als nächstes den Porree abgießen, abschrecken und abtropfen lassen.
  2. Nun die Äpfel waschen, achteln, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Anschließend zusammen mit Öl und Lauch pürieren und durch ein feines Sieb drücken.
  3. Kurz bevor die Dorade soweit ist, die Soße noch einmal kurz erwärmen, mit einem Pürierstab aufschäumen und zusammen mit Fisch und Stampfkartoffeln servieren. Guten Appetit!
Dorade Apfel-Lauch-Soße
Nicht nur ein Hingucker, auch geschmacklich die perfekte Ergänzung zum Fisch in Salzkruste: fruchtige Apfel-Lauch-Soße. © Instagram

Fazit: Fisch in Salzkruste schmeckt besonders würzig, denn dieser wird vor dem Garen im Ofen in ein Salzbett gelegt und darin auch gebacken. Anschließend wird die Salzkruste aufgebrochen, um den Fisch zu filetieren. Zusammen mit Stampfkartoffeln und einer fruchtigen Apfel-Lauch-Soße ein echter Hochgenuss!

Mehr leckere Fischrezepte finden Sie hier:

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden