Ratgeber

Leckere Gerichte: Schnelles Hühnerfrikassee

Hühnerfrikassee darf in keiner Rezeptsammlung fehlen. Der Klassiker mit Hühnerfleisch, Spargel und Champignons ist bei Kindern und Erwachsenen gleichermaßen beliebt. Und mit unserem Rezept gelingt das Gericht in Rekordtempo.

29.08.2012 10:00 | 3:46 Min | © SAT.1

Zeit sparen beim schnellen Hühnerfrikassee

Wer bei der Zubereitung von Hühnerfrikassee Zeit sparen möchte, der greift im Supermarkt nicht zu einem kompletten Huhn, sondern lediglich zu Hühnerbrüsten. Das spart Zeit beim Auskochen, außerdem gelingt das Gericht so möglichst fettfrei. Pro Person genügt eine Hühnerbrust. Da auf langwieriges Auskochen verzichtet wird, sollte zusätzlich Hühnerfond aus dem Glas gekauft werden.

Hühnerfrikassee mit Champignons und Spargel

Jetzt kann der Herd angeworfen werden. Das Hühnerfleisch muss zunächst behutsam in heißem Wasser gegart werden. Währenddessen können Champignons in dünne Scheiben und Zwiebeln in kleine Würfel geschnitten werden. Jetzt wird das Gemüse kurz in Butter angebraten und mit reichlich Salz gewürzt. Als nächstes kommt eine Prise Mehl in den Topf. Die Masse wird anschließend mit dem fertigen Hühnerfond und Spargelwasser aus dem Glas abgelöscht. Abschließend die Soße mit einem guten Schuss Sahne verfeinern.

Kein Hühnerfrikassee ohne Reis

Nach etwa 15 Minuten kann das Geflügel aus dem Wasser genommen werden. Während es abkühlt, den gekochten Spargel aus dem Glas in kleine Stücke schneiden. Bevor das Hühnerfrikassee nun vollendet wird, sollte man sich um die Beilage kümmern. Im Falle von Frikassee ist das natürlich Reis. Um wiederrum Zeit zu sparen und dem Reis außerdem eine pfiffige Geschmacksnote zu verleihen, wird er einfach in der durch die Hühnerbrust angefallenen Hühnerbrühe gekocht. Jetzt kommen noch einige Tiefkühlerbsen und der geschnittene Spargel in die Frikassee-Soße, zum Schluss folgt das Hähnchen-Fleisch. Um das Gericht noch etwas aufzufrischen, wird dem Hühnerfrikassee noch etwas gepresster Zitronensaft beigemischt. Guten Appetit!

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Die besten Rezepte-Videos

Empf