Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Gasgrill im Test: Welcher überzeugt?

Grillen ohne Grillkohle – das funktioniert mit einem Gasgrill. Doch worauf sollten Sie beim Kauf achten? In der SAT.1-Reportage wurden drei Modelle verschiedener Preisklassen getestet.

27.05.2014 22:15 | 8:23 Min | © Sat.1

Gasgrill im Test: Der Aufbau

Das teure Premium-Produkt für 299 Euro besteht aus massiven Elementen und ist fix aufgebaut – schon nach zehn Minuten steht das Gerät. Mit etwas Übung geht der SAT.1-Experte sogar von einem schnelleren Aufbau aus. Der Grill für 152 Euro ist nicht ganz so leicht zusammenzusetzen. Wohin mit den im Überfluss vorhandenen Schrauben und Muttern? Ohne Anleitung ist da nichts zu machen. Der Aufbau des Grills dauert rund eine Stunde und konnte nur mit viel Geduld ermöglicht werden. Testobjekt Nummer drei für 80 Euro muss ebenso mit Schrauben montiert werden, was jedoch deutlich einfacher und schneller vonstattengeht als beim mittelpreisigen Gasgrill. Tipp: Schauen Sie sich die Grillgeräte aufgebaut im Baumarkt an, um sich eine Vorstellung von der Montierung machen zu können.

Test Nummer zwei: Das Grillen

Der zweite Test bewertet die Grillfähigkeit der drei Grillgeräte . Das teure Modell überzeugt durch den massiven Deckel und eine präzise Temperaturanzeige. Der Gussrost sorgt außerdem dafür, dass die Speichertemperatur gut gehalten wird. Der mittelgünstige Grill hat zwar eine weniger präzise Temperaturanzeige, dafür aber eine zweite Grilletage und einen zweiten Seitenbrenner. Nicht so gut gefallen dem Experten die Blechkonstruktion sowie das ungleichmäßige Temperaturverhalten, welche sich negativ auf das Grillgut auswirken. Beim günstigen Gasgrill fehlt die Temperaturanzeige komplett. Zudem fängt der Grill sofort an, zu brennen, wenn Fett zwischen die Lavasteine dringt.

Der Geschmackstest

Doch wie schmecken nun die gegrillten Steaks, Bratwürstchen und mit Hackfleisch gefüllten Champignons? Fazit: Das Grillgut des Mittelklasse-Modells kann überhaupt nicht überzeugen, da es teilweise sehr angebrannt ist. Schon besser fällt das Resultat vom günstigen Modell aus: „Ganz passabel. Im Verhältnis zum Preis eine gute Wahl“, meint der SAT.1-Experte. Am besten schmecken jedoch Würstchen und Co vom teuren Produkt.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden