Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Grillparty ausrichten: Das brauchen Sie

Eine Grillparty zu planen, bedeutet vor allem eines: Wissen, worauf es ankommt. Die richtige Vorbereitung und eine geeignete Location sind dabei das A und O – und natürlich nette Gäste. An was Sie alles denken müssen, erfahren Sie hier.

01.01.2014 00:00 | 13:51 Min |

Basics für die Grillparty: Location und Zubehör

Wichtig zunächst: die richtige Location. Ob am See oder im heimischen Garten – das bleibt jedem selbst überlassen. Bedenken Sie allerdings, dass es abseits der eigenen Terrasse oftmals keinen Strom gibt und auch das Unterstellen im Falle eines Regenschauers kann mitunter schwierig werden. Wer es praktisch mag, bleibt daher lieber im eigenen Garten.

Die richtige Ausstattung ist ebenso wichtig wie die Location. So sollten ausreichend Tische und Stühle für alle Gäste vorhanden sein – so muss keiner im Stehen essen. Bierbänke sind eine tolle Alternative zu teuren Lounge-Möbeln. Außerdem können sie leicht wieder verstaut werden. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, stellt diese unter ein Gartenzelt. Ziehen unerwartet dunkle Wolken auf, bleiben so alle trocken.

Grillparty Bierbank
Eine Bierbankgarnitur ist schnell aufgebaut, bietet vielen Gästen Platz und ist später leicht wieder zu verstauen. © pixabay

Neben den Sitzmöglichkeiten, ausreichend Geschirr und Besteck darf eines auf einer Grillparty natürlich unter keinen Umständen fehlen: der Grill. Bei der Frage, ob Holzkohle- , Gas- oder Elektrogrill scheiden sich allerdings die Geister. Doch ganz egal, welcher Brutzler zum Einsatz kommt: Am wichtigsten ist schließlich, dass es schmeckt. Bei Gas und Elektro gibt es jedoch den Vorteil, dass das BBQ schneller starten kann, denn sie sind sofort heiß – ein echtes Plus für eine Grillparty.

Getränke, Grillgut und Licht

In Sachen Grillgut kommt Abwechslung bei den meisten Gästen gut an: Grillfleisch und Würste für Nicht-Vegetarier, Gemüse und Fisch hingegen für alle, die auch fleischlos glücklich sind. Tipp: Für ein besonderes Geschmackserlebnis sorgt Grillgut, das selbst mariniert ist. Bereits aus wenigen Zutaten können Sie eine schmackhafte Marinade herstellen. Beachten Sie aber, dass diese mindestens eine halbe Stunde, besser über Nacht, einziehen muss.

Getränke wie Wasser, Saft, Cola, Bier und Wein gehören zu einer Grillparty ebenso dazu – am besten kühl. Lagern Sie diese entweder im Kühlschrank oder für alle Gäste frei zugänglich in einer großen Box mit Eiswürfeln direkt im Garten. Auch ein mit kaltem Wasser gefülltes Bassin lässt sich gut für diesen Zweck entfremden.

Für eine schöne Atmosphäre auf Ihrer Grillparty nach Sonnenuntergang sorgen Sie mit Teelichtern auf den Tischen, aufgehängten Laternen oder Fackeln. Haben Sie genügend Platz im Garten, freuen sich die Gäste an heißen Tagen auch über einen kleinen Pool zum Abkühlen. Günstige Exemplare zum Aufblasen gibt es im Baumarkt – ein echtes Highlight für die Grillparty.

Grillparty Fackeln
Fackeln oder Kerzen sorgen bei einer Grillparty im Garten für tolle Stimmung und Extrabeleuchtung. © pixabay

Satt werden auf der Grillparty: Das perfekte Salatrezept

Als Beilagen zum Grillen eignen sich vor allem gefüllte Pilze und verschiedene Gemüsesorten wie Zucchini, Mais und Aubergine – alles frisch vom Grill. Weil auf dem Brutzler aber oft nicht genug Platz ist, damit alles gleichzeitig gar wird, sollten Sie auch andere Beilagen für Ihre Grillparty besorgen. Neben Dips und Brot kommen frische Salate immer gut an. Möchten Sie etwas Außergewöhnliches für Ihre Gäste zubereiten, dann versuchen Sie sich doch an diesem originellen Rezept für eine gelungene Grillparty, einem mexikanischer Schichtsalat für 8 Personen. Hier die Zutaten:

  • 750 Gramm Hähnchenfilet
  • Salz
  • Pfeffer
  • Edelsüßpaprika
  • 2 Esslöffel Öl
  • 2 Packungen (à 200 Gramm) Sour Cream
  • 2 Esslöffel Obstessig
  • 100 Milliliter Milch
  • 200 Gramm Cheddarkäse am Stück
  • 2 Dosen (à 425 Milliliter) Kidneybohnen
  • 1 Dose Maiskörner (425 Milliliter)
  • 4 Esslöffel Tomaten-Chili-Soße Texicana Salsa
  • 500 Gramm Strauchtomaten
  • 1 reife Avocado
  • 2 Esslöffel Limettensaft
  • Tabasco
  • 1 kleiner Eisbergsalat
  • 75 Gramm Tortillachips
  1. Waschen Sie das Fleisch gründlich und tupfen Sie es mit einem sauberen Küchentuch trocken. Danach geht es auch schon ans Würzen. Dafür Pfeffer, Salz und Paprikapulver auf beiden Seiten großzügig verteilen.
  2. Das Geflügel nun von beiden Seiten in heißem Öl anbraten. Bevor es in den Salat für die Grillparty kommt, stellen Sie es zum Abkühlen beiseite.
  3. Verrühren Sie Sour Cream, Essig und Milch zu einer glatten Masse. Diese schmecken Sie mit Salz und Pfeffer ab. Als nächstes dann den Käse grob reiben.
  4. Waschen Sie Bohnen und Mais unter fließendem Wasser und lassen Sie beides in einem Sieb abtropfen. Danach mit der Tomaten-Chili-Soße verrühren.
  5. Jetzt geht es ans Gemüseschneiden: Würfeln Sie die Tomaten und die Avocado. Letztere müssen Sie zuvor halbieren, entkernen und das Fruchtfleisch mithilfe eines Löffels entfernen. Tipp, damit die Avocadowürfel nicht braun werden: diese umgehend mit Limettensaft und Tomaten vermischen. Würzen Sie alles mit Tabasco und Salz.
  6. Waschen Sie nun den Kopfsalat und schneiden Sie ihn in kleine Streifen. Normaler grüner Salat ist auf einer Grillparty schnell langweilig – nicht dieser Schichtsalat! Schneiden Sie im Anschluss das abgekühlte Hähnchenfleisch in Streifen.
  7. Jetzt wird geschichtet! Starten Sie mit dem grünen Salat. Er kommt auf den Boden einer großen Glasschüssel, wird mit dem Sour Cream-Dressing beträufelt, dann folgt eine Schicht Tomaten-Avocado, Bohnen und Mais sowie Fleisch und Käse. Auf jede einzelne Schicht wird etwas Dressing gegeben. Ist der Schichtsalat fertig, kommt er für mindestens sechs Stunden in den Kühlschrank. Kurz vor dem Servieren auf der Grillparty werden die Tortillachips darüber verteilt.

Fazit: Bei einer Grillparty kommt es nicht nur auf leckeres Fleisch und gute Stimmung an. Denken Sie auch an die richtige Location, sorgen Sie für ausreichend Sitzgelegenheiten, stimmungsvolle Beleuchtung sowie sättigende Beilagen. Mit Brot und gegrilltem Gemüse liegen Sie goldrichtig. Wer es ausgefallen mag, kann zum Beispiel einen mexikanischen Schichtsalat zubereiten und damit viele Komplimente einheimsen. Weitere Tipps gibt's im Video.

Mehr zum Thema Grillen und leckere Rezepte hier:

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden