Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Grillplatz für gartenlose Großstädter

Ein öffentlicher Grillplatz ist für viele Großstadtbewohner ohne Balkon häufig die einzige Möglichkeit, nicht auf das Grillen verzichten zu müssen. Und auch dort kann man es sich gemütlich machen.

03.06.2014 12:51 | 3:29 Min |

Strenge Regeln für öffentliches Grillen

Beim Grillen in der Öffentlichkeit sind einige Regeln zu beachten. Das Grillen auf Einweggrills ist in vielen Städten in der Öffentlichkeit verboten. Und auch einen anderen Holzkohlegrill dürfen Sie nicht einfach so im Park aufstellen. Teilweise gelten nämlich auf öffentlich Grünflächen Grillverbote oder strikte Regelungen bezüglich des Abstands zwischen Grill und Grasnarbe. Bei Missachtung der örtlichen Regelungen droht ein Bußgeld. Auf der sicheren Seite sind Sie, wenn Sie auf einem öffentlichen Grillplatz grillen. Solche Plätze gibt es in den meisten Großstädten in Parks. Wo Sie völlig legal grillen können, erfahren Sie bei Ihrer Stadtverwaltung.

Auf Bequemlichkeit nicht verzichten

Das Problem beim öffentlichen Grillen ist, dass sämtliches Grillzubehör zum Grillplatz transportiert werden muss. Platz sparen ist daher oberstes Gebot, ideal ist deshalb Equipment mit Zweitfunktion. Klappstühle mit integrierter Kühltasche sind ein perfektes Gadget für den Parkgriller, genauso wie eine Picknickdecke mit integrierten Lautsprechern. Eine praktische Alternative zu klassischen Grillgeräten ist der Grillkochtopf, in dem Sie sogar Pizza zubereiten können. Alles, was Sie dafür brauchen, ist eine Feuerstelle mit noch heißen Kohlen. Und die überlässt Ihnen an einem öffentlichen Grillplatz bestimmt gerne jemand.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden