Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Vegan grillen: Leckere Obstvariationen

Vegan grillen – das kann nicht schmecken? Welch großer Irrtum, denn zu Grillfleisch, Grillwürstchen und Fisch gibt es viele Alternativen. Dazu gehört sogar Obst. Hier finden Sie leckere Grillrezepte.

06.09.2013 09:00 | 2:57 Min |

Vegan grillen: Herzhafte Bananen zubereiten

Wenn Sie vegan grillen möchten, können Sie verschiedene Obstsorten verwenden. Wie wäre es beispielsweise mit Bananen? Der Vorteil: Die Schale schützt die Frucht vor der Grillkohle , sodass Sie nicht einmal Alufolie zum Umwickeln benötigen. Sie können Ihre gegrillte Banane individuell zubereiten. Grillmuffel legen die Früchte einfach so lange auf den Rost, bis sie sich schwarz färben. Die Bananen sind dann gar, ohne dass das Fruchtfleisch beschädigt wurde. Hinzugekommen ist dafür ein markantes, rauchiges Aroma. Etwas raffinierter schmecken die gelben Früchte, wenn Sie diese mit weiteren Ingredienzien verarbeiten – beispielsweise mit Knoblauchöl, welches Sie in die halbierten und eingeritzten Früchte träufeln. Aber auch mit Schokoladentafelstücken, die während des Grillens auf den Bananen schmelzen, mundet das Obst.

Obst grillen: Melone und Co.

Sie können nahezu alle Früchte verwenden, wenn Sie Obst grillen möchten. Davon nicht ausgeschlossen sind Melonen. Gegrillte Wassermelone sorgt bei ihren Fans für wahre Begeisterungsstürme. Das Geheimnis: Je länger die Wassermelone auf dem Rost liegt, desto süßer und intensiver schmeckt sie. Ihr hoher Wassergehalt schützt sie zudem vor Verbrennungen und macht das Bestreichen mit Öl oder Butter überflüssig. Für den gegrillten Melonengenuss vierteln Sie die Frucht am besten und schneiden diese anschließend in gleichmäßige, maximal zwei Zentimeter breite Scheiben. Nun nur noch auf das heiße Grillgerät legen –fertig.

Weitere Obstsorten, die sich zum Grillen eignen, sind Birnen, Äpfel, Ananas, Mango, Feigen, Pfirsiche, Orangen und Erdbeeren. Ob aufgespießt oder einfach auf den Grill gelegt, ob pur genossen oder miteinander kombiniert, ob mit oder ohne Soße – die Möglichkeiten der Zubereitung sind schier unendlich.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden