Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Cranberries

Die Cranberry wird immer beliebter, weil sie gut schmeckt und gesund ist. Besonders im Herbst lassen sich zahlreiche Rezepte mit der süßsauren Beere veredeln. Hier ein Rezept für ein leckeres Cranberry-Müsli.

25.11.2013 09:00 | 2:50 Min |

Die Cranberry wurde hierzulande vor allem durch die USA und Kanada bekannt, wo sie sehr beliebt ist. Dort wird sie im industriellen Maßstab angebaut. Sie ist unverzichtbarer Bestandteil des Thanks-Giving-Essens im Kreis der Familie. Frisch, getrocknet oder als Saft lässt sich die Beere auf vielerlei Weise zum Kochen und Backen verwenden. Wild wachsende Beeren zu ernten, gestaltet sich mühsam, weshalb die Kranichbeere, wie sie in Deutschland heißt, hier fast in Vergessenheit geraten ist.

Das ist schade, denn Cranberries sind gesund. Nachgewiesen sind sowohl ihre antibakterielle Wirkung als auch ein hoher Vitamin-C-Gehalt. Daher bieten sie sich zur Vorbeugung gegen Erkältungskrankheiten an. Wer gegen eine Grippe vorbeugen will, sollte darauf achten, viele Vitamine zu sich zu nehmen, am besten in natürlicher Form von Obst und Gemüse. Neben Vitamin C stärken besonders die Vitamine A und E das Immunsystem.  In unseren Ratgebern  haben wir alles Wissenswerte zum Thema zusammengestellt.

Cranberries im Gebäck

In der Küche bieten sich viele Verwendungsmöglichkeiten für die Beeren. Als Backzutat lassen sie sich überall einsetzen, wo sonst Rosinen verwendet werden, das heißt, sie passen zu Hefegebäck jeder Art oder in einen Rührteig. Wie Rosinen kann man mit ihnen einen Zuckerguss garnieren oder sie einfach in den Teig einrühren. Bei Hefegebäck wie Schnecken werden sie aufgestreut, bevor sie gewickelt werden. Dank ihres markanten süßsauren Aromas sorgen sie für ein starkes Geschmackserlebnis.

Cranberries im Nachtisch

Für Nachtische lassen sich getrocknete Beeren und Saft der Cranberry verwenden. Die Beeren können zum Beispiel in einen Pudding oder eine Quarkspeise untergerührt werden. Sie eignen sich als Ergänzung für Aromen wie Zitrone oder Orange, aber auch Vanille und Schokolade. Letztendlich ist die Verwendung eine Frage des Geschmacks, wobei süßsauer eher zu fruchtigen Aromen passt.

Gelees und Konfitüre

Aus dem Saft der Cranberry lässt sich ein Gelee kochen und frische Cranberries lassen sich zu Marmelade verarbeiten. Da sie sehr sauer sind, werden sie meist nur als ergänzende Zutat verwendet, zum Beispiel in Birnenkonfitüre. Auch hier können die Beeren mit ihrem charaktervollen Aroma eine interessante Geschmacksnote hinzufügen. Als Kompott oder Konfitüre können sie auch zu Fleisch, z. B. zu Schweinebraten gereicht werden.

Einen Schweinebraten zuzubereiten, ist einfacher, als die meisten denken. Wichtig ist ein gutes Stück Fleisch mit Schwarte, die beim Garen im Ofen schön knusprig wird. In unserem  Videobeitrag  zeigt Profikoch Alexander Groß wie der Braten richtig mariniert wird und womit der Sud angereicht werden sollte, damit das Fleisch schön aromatisch wird - ein guter Ratgeber für das nächste Sonntagsessen. Wer den Braten süß-sauer mag, kann auch eine Handvoll getrockneter Cranberries hineingeben. Auch zu Senf passen Cranberries, der zu allen Fleischspeisen gereicht werden kann, zu denen das Beerenaroma passt.

Cranberries in Getränken

Besonders in Getränken ist das süßsaure Aroma der Cranberry beliebt. So kann der Sirup statt Grenadine einen Sekt oder Champagner veredeln. Auch ein Gintonic lässt sich so etwas lieblicher machen. Zusammen mit Wodka und anderen Säften lassen sich viele Drinks zaubern. Und selbstverständlich lässt sich mit Beeren oder Sirup auch ein Tee oder ein Punsch geschmacklich ergänzen.

Wer über die gesundheitsfördernde Wirkung der Cranberry hinaus mehr über Erkältungskrankheiten erfahren möchte, kann sich hier weitere Videobeiträge ansehen. In unserem  Ratgeber  zeigen unsere Experten wie man vorbeugt und welche Mittel eine Erkältung lindern. Beliebt sind nach wie vor die bewährten Hausmittel, von denen viele tatsächlich gut wirken. Gerade Tees oder heiße Zitrone lassen sich mit Cranberries anreichern und sorgen für eine Extraportion Vitamin C.

Rezept für Cranberry-Müsli

Zutaten:

  • 250g Magerquark
  • 300g fettarmer Joghurt
  • 8 getrocknete Apfelchips
  • 1 EL getrocknete Cranberrys
  • 1 große Hand voll Erdnüssen

Zubereitung:

Quark & Joghurt vermengen, Apfelchips mit den Fingern zerbröseln, mit Cranberries und Erdnüssen und dem Quark vermischen.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden