Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Kräuter-Rezepte

Ob das Basilikum auf der Pasta oder die Minze im Tee - Kräuter machen Essen und Getränke oft erst so richtig schmackhaft. Die Auswahl an grünen Blättern ist groß, dabei finden oft die klassischen Kräuter wie Petersilie heute keine Beachtung mehr. Küchenchefin Sonja Frühsammer zaubert aus dem Gewächs eine Suppe und zeigt, welche Kräuter unbedingt noch auf den Speiseplan gehören.

04.11.2008 05:30 | 3:06 Min | © SAT.1

Verschönernde Kräuter: Petersiliensuppe

Petersilie hat nicht nur viel Vitamin C, sondern auch Vitamin A, das entwässernd wirkt. Für eine Petersiliensuppe wird das Kraut im stehenden Wasser gewaschen. Auch die Wurzel der Petersilie kann man verwenden. Sie wird wie eine Möhre geschält und mit Schalotten sowie Sellerie in Butter angeschwitzt. Dazu kommt ein Schuss Weißwein und Brühe. Trocken geschleudert werden die Kräuter zusammen mit der Hälfte des weichgekochten Gemüses püriert. Das Ergebnis ist eine grün-weiße Petersiliensuppe.

Heilende Kräuter: Ingwer

Auch in Sachen Kräuter gibt es Modeerscheinungen. Momentan erfreut sich Ingwer großer Beliebtheit. Zu Recht, denn Ingwer ist sehr gesund. Er wirkt sich unter anderem positiv auf die Speichel-, Galle-, sowie Magensaftbildung aus und hilft gegen Erkältungen. Bei Schnupfen empfiehlt sich Ingwertee, für den man die Ingwerwurzel in Scheiben schneidet. Dazu passen Kräuter wie Chili und Minze, die mit kochendem Wasser aufgegossen werden. Ebenfalls gut bei Husten wirkt übrigens Fencheltee, weil er den Schleim löst.

Übrigens, hier gibt es viele weitere  Rezepte !

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden