Ratgeber

Erfrischend anders

Zitronenhähnchen

Garantiert nicht trocken wird das Zitronenhähnchen von Kochprofi Sebastian Hahne.

07.07.2014
celebration-315079
© Pixabay.com
Zutaten für Portionen
3 Hähnchenbrüste ohne Haut
1 Zitrone
2 TL Frischkäse
1 rote Paprika (oder 2 kleine)
0.5 Vanilleschote
1 Portion frische Kräuter (Blattpetersilie, Koriander, Kerbel, Schnittlauch)
1 EL Butter
0.5 TL Kurkuma
0.5 TL Korianderkörner
1 Prise Olivenöl, Meersalz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle, Zucker

Vorbereitungszeit: 10 Minuten

Kochzeit: 30 Minuten

Insgesamt:


Eine Hähnchenbrust klein schneiden und im Mixer mit dem Frischkäse zu einer feinen Masse pürieren.

Mit Zitronenabrieb, Kurkuma und Salz abschmecken, kalt stellen.

Die beiden verbleibenden Brüste jeweils anschneiden, aufklappen und plattieren.

Auf der Arbeitsfläche Alufolie mit Klarsichtfolie bedeckt ausbreiten und mit Salz, schwarzem Pfeffer und Zitronenabrieb bestreuen.

Die plattierte Hähnchenbrust darauf geben, mit der Hähnchenmasse bestreichen und gleichmäßig rollen.

Wichtig: Die Enden der rollen fest verschließen!

Die Rouladen nun in ca. 80 Grad warmen Wasser 30 Minuten garen.

Butter in einer Pfanne zum schmelzen bringen und das Mark einer halben Vanilleschote, die Korianderkörner und etwas Zucker dazu geben.

Wenn der Zucker geschmolzen ist, die geschnittene Paprika hinein geben, schwenken und mit einer Prise Salz abschmecken.

Die Kräuter waschen, abtropfen, zupfen und mit Olivenöl, wenig schwarzem Pfeffer und Salz würzen.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden