Ratgeber

Wie wird das neue Jahr?

Bleigießen - An Silvester sehen, was die Zukunft bringt

Viele Menschen befragen zu Silvester das Orakel und schauen beim Bleigießen in die Zukunft. So lustig der Brauch ist, Sie müssen vorsichtig sein.

silvester3
© pixabay.com

Bleigießen – Ein beliebter Brauch zu Silvester

Das Bleigießen ist neben dem Feuerwerk einer der beliebtesten Bräuche zum Jahreswechsel. Bereits die Römer nutzten das Bleigießen, um ‚das Orakel‘ zu befragen und einen Ausblick auf ihre Zukunft zu erhalten. Auch heute noch versuchen viele Menschen am Silvesterabend die Symbolik der Bleifiguren zu deuten und möchten dadurch erfahren, wie viel Glück ihnen im neuen Jahr zuteilwird.

Wie funktioniert das Bleigießen?

Zum Bleigießen benötigen Sie folgende Dinge:

  • mehrere kleine Bleistücke
  • eine kleine Pfanne oder einen Gießlöffel
  • eine Kerze
  • eine Schüssel mit kaltem Wasser

Die Bleistücke werden beim Bleigießen zuerst mit dem Löffel über der Flamme der Kerze erhitzt, bis das Metall vollständig geschmolzen ist. Wenn das Blei flüssig ist, wird es direkt in die Schüssel mit kaltem Wasser gegossen. Durch den Temperaturunterschied erstarrt das Blei und es bilden sich verschiedene Figuren. Die Bedeutung geht hierbei nicht nur von der Form der Figuren aus, sondern auch von dem Schattenbild, das sie werfen, wenn sie gegen das Licht gehalten werden.

Die Bedeutung der Bleifiguren

Wenn Sie erkannt haben, um welche Figur es sich handelt, ist die Interpretation der Bleifiguren klar definiert. So sagt etwa eine Blume aus, dass sich im neuen Jahr Freundschaften ergeben, während ein Affe hingegen vor falschen Freunden warnt.

Hier ein paar Beispiele für die Bedeutung der Figuren:

  • Ei = Nachwuchs
  • Hufeisen = geschäftlicher Erfolg
  • Leiter = Karriereaufstieg
  • Schwein = Geldsegen
  • Pantoffel = Hochzeit
  • Herz = neue Liebe
  • Angel = Betrug
  • Axt = Gefahr
  • Lokomotive = Reise
  • Rad = Veränderungen

Zinn statt Blei um Risiken zu vermeiden

Das Bleigießen gehört schon seit vielen Jahren zu den traditionellen Silvesterbräuchen. Dennoch darf man die gesundheitlichen Risiken, die dieser Brauch mit sich bringt, nicht vernachlässigen. Das Blei gehört zu den Schwermetallen und ist giftig. Gelangt es in den Körper, kann es zu gesundheitlichen Schäden führen. Aus diesem Grund sollten beim Bleigießen besondere Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden. Die Bleidämpfe, die beim Erhitzen entstehen, dürfen nicht eingeatmet werden. Zudem sollten die Gegenstände, die zum Bleigießen verwendet werden, im Anschluss entsorgt werden. Wenn das Blei berührt wurde, gilt es im Anschluss gründlich die Hände zu waschen, bevor Nahrungsmittel berührt werden. Wer keine Gesundheitsrisiken eingehen möchte, der verwendet statt Blei einfach Zinn. Das Metall schmilzt zum einen noch schneller als Blei und verströmt zum anderen keine giftigen Dämpfe.

Das könnte Sie auch interessieren:

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden