Ratgeber

Leggins, Pyjama und Masken

Silvester-Motto: Ideen für die Neujahrsparty

Sie schmeißen Silvester eine große Party und laden viele Freunde ein? Tipp: Statt 08/15 und ohne Dresscode gibt’s ein Silvester-Motto. Ideen für schräge, lustige und elegante Verkleidungen gibt’s im SAT.1 Ratgeber.

Silvester Motto_dpa
© dpa - Bildfunk

Sport ist Mord? Nicht Silvester!

Ihre Neujahrsvorsätze sind: gesünder essen  und mehr Sport? Dann fangen Sie am 31. Dezember doch schon mal an – zumindest mit letzterem. Veranstalten Sie eine Silvester-Aerobic-Party. Pflicht sind heiße Bodys, Stulpen und hautenge Leggins bei den Damen. Männer können zum Beispiel Muskelshirts tragen. Besonders lustig wird’s mit bunten Farben. Tipp: Halten Sie als Gastgeber ein paar Verkleidungsstücke – zum Beispiel Schweißbänder – und Make-up bereit. So können Verkleidungsmuffel unter den Gästen noch nachgestylt werden. Damit die Pfunde schon in der Silvesternacht purzeln, gilt: Mucke an und das Tanzbein schwingen – die Kalorien vom Silvesterbuffet verbrennen Sie so im Nu.

Silvester-Motto „Pyjamaparty“

Ihr Angebot für den 31.12. ist Silvester mit Übernachtung und Frühstück? Dann stellen Sie die letzte Nacht des Jahres doch unter das Silvester-Motto Pyjamaparty. Jeder kommt im Schlafanzug und bringt einen Schlafsack mit. Ob Sie den am Ende wirklich brauchen oder die ganze Nacht durchmachen, entscheiden Sie. Deko muss bei diesem Silvester-Motto nicht fehlen: Dekorieren Sie das Wohnzimmer beispielsweise mit allerlei Kissen, Decken und Betthupferln. Etwas zu essen gibt es natürlich auch: Am besten eignet sich Fingerfood in Buffetform – dazu kann jeder Gast etwas beisteuern. Sie liegen am 31. Dezember mit einer Erkältung flach? Dann machen Sie es wie Selena Gomez 2013: Sie musste das Bett hüten und lud kurzerhand ihre Freundinnen zur Pyjamaparty ein.

Weitere Ideen für Ihre Themen-Party

Sinnlich, elegant und künstlerisch soll es auf Ihrer Silvesterparty zugehen? Dann feiern Sie ein rauschendes Fest und stellen Sie es unter das Silvester-Motto „Maskenball“. Perücken sind kein Muss, festliche Roben und Masken – selbst gebastelt oder gekauft – hingegen schon. Prunkvoll darf dann auch die Deko ausfallen. Um Ihre Gäste anzuspornen, geben Sie vorher doch bekannt, dass derjenige mit der besten Verkleidung ein kleines Präsent erhält. So gehen Sie sicher, dass sich auch wirklich jeder an den Dresscode hält.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden