Ratgeber

Ohne Krach ins neue Jahr

Silvester ohne Feuerwerk: Wo und wie Sie in Ruhe feiern

Ob Sie Silvester mit  Hund  oder  Baby  feiern, sich dem alljährlichen Silvesterkommerz entziehen oder einfach Ihre Ruhe haben wollen: Silvester ohne Feuerwerk ist eine gute Möglichkeit, den Jahreswechsel besinnlich und ohne Stress zu feiern. Tipps dafür gibt’s hier.

Silvester-ohne-Feuerwerk-Pixabay-940x516

Deutschlands böllerfreie Oasen am 31. Dezember

Ihr einziger Wunsch am letzten Dezembertag ist es, Silvester ohne Feuerwerk zu feiern? Angst vor Raketen, pfeifende Ohren oder ein neues Familienmitglied an Bord können Gründe dafür sein. Doch wo entkommt man dem schon tagsüber beginnenden Krach? Tipp: in Städten oder Ortsteilen, in denen Böller tabu sind. Dies ist zum Beispiel auf der Kaiserburg in Nürnberg der Fall. Der Hintergrund: Dort wurden in der Vergangenheit mehrfach Besucher durch Raketen verletzt. Pech für alle, die gern zündeln, Glück für Sie, denn hier müssen Sie dieses Jahr nur eine Taschenkontrolle über sich ergehen lassen – dann haben Sie einen ganzen Abend lang Ruhe. Noch etwas beschaulicher geht es in der Altstadt von Volkach zu, denn das liegt nicht nur am Ende der Welt, im mainfränkischen Weinanbaugebiet zwischen Schweinfurt und Würzburg, sondern auch hier sind Feuerwerkskörper verboten.

Tipp: Städte mit Fachwerkhäusern sind am letzten Tag des Jahres ein guter Anlaufpunkt für alle, die Silvester ohne Feuerwerk feiern und ihre Ruhe haben wollen, denn viele Gemeinden schützen ihre Altstadt vor Bränden und die Menschen vor Verletzungen durch Feuerwerksverbote. Das betrifft zum Beispiel auch: den Domplatz von Bamberg, die Altstadt von Königsberg, den Martin-Luther-Platz in Ansbach sowie einige Gemeinden in Thüringen. Stille Nacht, heilige Nacht – das gilt hier also auch am 31.12.

Silvester ohne Feuerwerk: Weitere Tipps

Wer mit der Deutschen Sprengstoffverordnung vertraut ist, weiß, dass das Zünden von Feuerwerkskörpern vor Krankenhäusern, Kirchen, Kinder- und Altersheimen sowie vor Häusern mit Reetdach verboten ist. Möglichkeit 1: Sie halten sich in unmittelbarer Nähe eines brandempfindlichen Gebäudes auf, hören dann aber den Krach drum herum. Möglichkeit 2: Sie verbringen ein paar Tage in London. Denn auch hier gibt es Silvester zwar Feuerwerk, aber nur ein großes um Mitternacht. Weder vorher noch hinterher hört und sieht man hier Raketen, Böller und Co., denn privates Feuerwerk ist in der britischen Hauptstadt verboten. Also: Um Mitternacht für zehn Minuten Augen schließen und Ohren zuhalten – dann ist der Spuk vorbei.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden