Ratgeber

Obacht!

5 Gründe, warum Selfies ungesund für euch sind

13.01.2016 16:56 Uhr
Selfies können euch und eurer Umgebung schaden.
© Pixabay

Ein Selfie hier, ein Selfie da – was soll an dem Geknipse schon schlimm sein? Der Foto-Wahn auf Social-Media und Co. macht fast vor niemanden halt. Warum ihr die Selbstporträts aber lieber in geringen Dosen schießen solltet, lest ihr hier.

#Sucht-Gefahr!

Kein Scherz: Selfies können Menschen regelrecht in den Wahnsinn treiben. Ist die Selfietis fortgeschritten, will Mann oder Frau jedes Event per Smartphone dokumentieren und knipst auch mal 100 Fotos am Stück, um den perfekten Schnappschuss hinzubekommen. Alles andere, als ein gesundes Verhalten!

#Zu viele Oberflächlichkeiten

Der Selfie-Wahn auf Social Media führt dazu, dass wir uns viel zu sehr mit Äußerlichkeiten beschäftigen. Plötzlich steht nicht mehr der Spaß im Urlaub, sondern nur noch das gelungene Selfie vor den Sehenswürdigkeiten in Mittelpunkt. Außerdem schummeln die meisten auf den Fotos, was das Zeug hält und helfen so dabei, ein unrealistisches und vor allem ungesundes Körperbild zu verbreiten.

#Selfie als Sicherheitsrisiko

Wer seine Selfies über Facebook, Instagram und Co. postet, gibt damit einen Haufen Informationen von sich preis. Das Foto vom Strandausflug verrät Einbrechern, dass niemand zu Hause ist. Und gibt es auch schon zahlreiche Bilder von eurem Haus im Netz, finden sie sich da auch noch blendend zurecht. Außerdem kann jeder euer Selfie von den Social Media-Seiten herunterladen und verwenden. Selbst, wenn das nicht ganz legal ist, könnt ihr euch davor kaum schützen.

#Todesfalle

Besonders gefährlich: Im Knips-Eifer vergisst so mancher Smartphone-User alles andere um sich herum, und riskiert so sein Leben. Bereits mehrere Menschen starben etwa, weil sie während des Selfies stürzten oder herannahende Fahrzeuge nicht mehr rechtzeitig sahen.

#Freundschaftskiller

Wer zu viele Selfies von sich per WhatsApp verschickt oder im Web postet, wirkt auf andere schnell selbstverliebt und unsympathisch. Eine Studie der Heriot-Watt Universität in Edinburgh fand heraus, dass Selfies in zu hohen Dosen Freundschaften und sogar Beziehungen beeinträchtigen können.

Angeber-Fact: In Deutschland hält sich der Selfie-Wahn offenbar noch in Grenzen. Laut Statista posten nur 4,5 Prozent regelmäßig Selbstporträts im Netz.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Fan werden