Ratgeber

Vielseitig nutzbare App

Tipps für die Urlaubsplanung mit Google Maps

Der Kartendienst Google Maps lässt sich kaum noch aus der Routenplanung wegdenken. Sie können sich mit der App aber nicht einfach nur den kürzesten Weg zum nächsten Bäcker anzeigen lassen, sondern den Dienst auch für die effektive Urlaubsplanung verwenden.

Google Maps_dpa
© picture alliance / HOCH ZWEI

Routenplanung fürs Auto, zu Fuß oder mit dem Fahrrad

Zu den zentralen Funktionen von Google Maps gehört natürlich die Routenplanung. Egal, ob Sie mit dem Auto in den Urlaub fahren, eine Wandertour unternehmen oder das weite Land mit dem Fahrrad unsicher machen wollen – Tipps für die kürzeste Route lassen sich ganz einfach mit Google Maps finden. Geben Sie im Suchfeld den gewünschten Ort ein, anhand der entsprechenden Symbole können Sie zwischen den schnellsten Routen für Autofahrer, Fußgänger, Radfahrer oder mit dem Nahverkehr hin- und herschalten. Wenn Sie die Option "Verkehrslage" in den Einstellungen aktivieren, können Sie als Autofahrer in Google Maps zudem ständig sehen, wo Sie zügig durchkommen und wo der Verkehr ins Stocken geraten kann.

Reiseziele mit Street View ansehen

Dank Google Maps erhalten Sie nicht nur Tipps für die schnellste Route zum Urlaubsziel, Sie können sich mit Street View sogar schon vor dem Reisestart das Hotel oder den nahegelegenen Badesee anschauen. Zwar sind manche Street View-Aufnahmen inzwischen schon ein bis zwei Jahre alt, einen ersten Eindruck von der Gegend erhalten Sie aber in jedem Fall. Inzwischen können sogar eigentlich schwer zugängliche Sehenswürdigkeiten wie die Pyramiden von Gizeh oder der Grand Canyon mit Street View erkundet werden.

Interessante Orte mit Google Maps entdecken

Nach einem Update im Sommer 2014 können Sie sich in der mobilen Version von Google Maps nun auch empfehlenswerte Bars, Restaurants oder Clubs in der Nähe Ihres Standortes anzeigen lassen. Diese Entdecken-Funktion findet sich in der Kartenansicht unten rechts über der Standort-Suche. Mit einem Tipp auf das Icon werden Ihnen je nach Tageszeit Vorschläge gemacht, Sie können die Zeit jedoch auch ändern und die maximale Entfernung anpassen.

Bekannte Gebäude von innen anschauen

Mit Google Maps können Sie sich vor Beginn des Urlaubs sogar manches bekannte Gebäude von innen ansehen. Für Indoor-Karten müssen Sie einfach nur in der Kartenansicht an das fragliche Gebäude heranzoomen, bis ein Grundriss des Innenbereichs erscheint. Über den sogenannten Dienst Business View können Geschäfte inzwischen sogar Innen-Fotografien für Google Maps anfertigen lassen. Ähnlich wie bei Street View können Sie dann beispielsweise ein Café vor dem Besuch schon einmal von drinnen anschauen.

Weitere News & Infos rund um Smartphone, Apps, Tablet & Co. finden Sie  hier .

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden