Ratgeber

Es wäre eine Sensation

Aus diesem Material besteht das iPhone 7

21.03.2016 12:22 Uhr
Ist das Gehäuse aus Metall und Kunststoff bald Geschichte?
Ist das Gehäuse aus Metall und Kunststoff bald Geschichte? © Pixabay

Ein neues Gerücht um das iPhone 7 macht in Fachkreisen gerade die Runde: Angeblich setzt Apple bei dem neuen Gerät nicht auf Metall, Glas und Plastik für das Gehäuse. Zum ersten Mal soll ein ganz neues Material zum Einsatz kommen.

Kommt das erste Keramik-Gehäuse?

Wie das Portal "Appleinsider" berichtet, sind auf einer chinesischen Website neue Bilder und Infos zum iPhone 7 aufgetaucht. Darunter ein besonders überraschendes Detail: Angeblich soll das Smartphone ein Gehäuse aus Keramik erhalten. Apple habe bereits ein Patent dafür angemeldet. Ob das iPhone 7 aber wirklich mit Keramik-Schale daherkommt? Das Unternehmen kommentierte die neuen Gerüchte bislang nicht.

XXL-Akku?

Eine weitere Enthüllung des chinesischen Portals bezieht sich auf den Akku des iPhone 7: Der soll angeblich eine höhere Kapazität besitzen als das iPhone 6s. Von 7,04 Wattstunden ist die Rede.

Weitere Neuerungen

Offiziell bestätigt ist noch nichts, im Gespräch sind aber eine Reihe weiterer Neuerungen beim iPhone 7. So ist bislang davon auszugehen, dass Apple beim neuen Smartphone auf den herkömmlichen Kopfhöreranschluss zugunsten eines kleineren Anschlusses verzichtet und das Gerät mit einer Dual-Kamera ausstattet.

Angeber-Fact: Apple auf Erfolgskurs? Von wegen, nach jahrelangem Wachstum brechen für das Unternehmen offenbar etwas düstere Zeiten an: Laut der "Zeit Online" wird in diesem Quartal erstmals seit 2007 ein Rückgang der iPhone-Verkäufe erwartet.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Fan werden