Mark Zuckerberg zeigt seinen Arbeitsplatz

Facebook-Gründer mit überraschendem Sicherheitstrick

23.06.2016 12:39 Uhr
Mark Zuckerberg zeigt auf diesem Foto mehr, als er eigentlich will.
Mark Zuckerberg zeigt auf diesem Foto mehr, als er eigentlich will. © Facebook/Mark-Zuckerberg

Mark Zuckerberg gestaltet durch Facebook das Internet maßgeblich mit. Die User können und sollen hier alles von sich zeigen. Er selbst schützt sich allerdings vor vollständiger Überwachung. Was ist sein Trick?

Überwachungsschutz unfreiwillig aufgeflogen

Eigentlich wollte sich Facebook-Gründer Mark Zuckerberg nur bei den Usern bedanken und teilte ein Pic, das unfreiwillig private Einblicke in seinen Alltag gewährt. Im Kommentar macht Zuckerberg noch kräftig Werbung für Instagram und freut sich: „Mehr als 500 Millionen Menschen benutzen Instagram jeden Monat – und 300 Millionen jeden Tag.“ Hier könnten wichtige und ganz alltäglich Schnappschüsse gepostet werden. Nicht ganz ungefährlich, wie Mark selbst herausfinden soll. Er zeigt der ganzen Welt, wie er sich vor Spionage aus dem Netz schützt.

Klebestreifen gegen Hacker

Im Hintergrund ist ein Laptop zu sehen, der vermutlich Mark Zuckerberg gehört. Wo die eingebaute Kamera sitzt, prangt ein milchiger Klebestreifen, wie einige Follower feststellen. Keine unübliche Praxis, um sich vor ungewollten Beobachtern zu schützen. Haben die sich erst mal eingehackt, können sie durch die Kamera alles beobachten, was vor sich geht. Viele Amerikaner fürchten dieses Szenario und behelfen sich mit dem Klebeband – offenbar auch Internetgigant Mark Zuckerberg.

Privatsphäre soll privat bleiben

Zwar gibt der Facebook-Star öfter Einblicke in sein Leben mit Frau und Kind, doch diese Fotos sind selbst ausgesucht und von ihm freigegeben. Mögliche Aufnahmen von Hackern wären Mark wohl eher unangenehm. Deshalb schützt er sich nicht nur privat, sondern offenbar auch auf der Arbeit. Weiter enthüllt der Post, dass er nicht mit Kooperationspartner Google beim E-Mail-Versenden arbeitet, sondern das Konkurrenzprodukt von Morzilla benutzt. Weil das vielleicht sicherer ist?

Angeber-Fact: Die Foto-Plattform Instagram konnte dank der Kooperation mit Facebook seine Nutzerzahl in den letzten beiden Jahren mehr als verdoppeln.

Mehr zum Thema Smartphones, Tablets & Apps

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Fan werden