Ratgeber

Vor- und Nachteile

Handytarif-Anbieter Fonic im Test: Welches Netz, welche Tarife?

Fonic gehört zu den bekanntesten Mobilfunk-Discountern in Deutschland und ist ein Ableger der Telefonica Germany, dem Mutterkonzern von o2. Ist das ein Vor- oder Nachteil und welcher Handytarif des Providers bietet sich an? Wir haben uns einen Überblick verschafft.

Fonic_dpa
© dpa

Unterwegs im o2-Netz

Als Tochter der Telefonica Germany nutzt Fonic  das Netz von o2. Dieses schneidet beim Test von Handynetzen meist weniger gut ab als die Netze der großen Konkurrenten Telekom und Vodafone. Chip etwa hat 2014 in einem Test  festgestellt, dass die relativ hohe LTE-Abdeckung im o2-Netz sich nicht unbedingt immer positiv auf die realen Downloadgeschwindigkeiten auswirkt. Zudem herrschen laut Chip-Test Datennetz-Defizite im ländlichen Bereich. In der Regel wird bei solchen Tests allerdings auch betont, dass die Netzanbieter relativ dicht beieinander liegen, wenn es ums Telefonieren geht. Für moderne Smartphone-Anwender sind die Internetmöglichkeiten Ihres Mobilgeräts jedoch meist wichtiger als eine gute Telefonnetz-Abdeckung.

Fonic Smart und Smart S

Das Handytarif-Angebot von Fonic ist grundsätzlich recht übersichtlich strukturiert. Einerseits bietet das Unternehmen für Mobiltelefone aktuell die Optionen Fonic Smart (16,95 pro Monat) und Fonic Smart S (9,95 Pro Monat) an. Diese beinhalten 500 beziehungsweise 400 Frei-Einheiten für Standardinlands-Gesprächsminuten und SMS sowie 500 respektive 200 MB Datenvolumen pro Monat. Gesurft wird nach Angaben von Fonic mit maximal 7,2 Mbit/s. Ist das Volumen aufgebraucht, geht es kostenlos mit kriechend langsamen 32 Kbit/s weiter. Positiv: Nach Verbrauch der Frei-Einheiten werden günstige 9 Cent pro Gesprächsminute und SMS fällig.

Fonic All-Net Flat

Wer eine All-Net Flat mit vernünftigem Datenvolumen sucht, und in Zeiten von iMessage, Facebook -Chat & Co. auf das Schreiben klassischer SMS-Nachrichten weitgehend verzichtet, könnte bei der Fonic All-Net Flat für 19,95 Euro monatlich richtig liegen. Neben der Flat in sämtliche deutschen Netze spendiert dieser Handytarif 500 GB Datenvolumen, jede SMS kostet dafür 9 Cent pro Nachricht. Das Angebot lässt sich wie alle Fonic-Handytarife flexibel monatlich kündigen und wird aktuell bis Anfang Februar sogar mit erhöhtem Inklusiv-Datenvolumen angeboten.

Fonic Classic

Für klassische Handy-Nutzer ohne Smartphone, die zudem eher wenig telefonieren, eignet sich gegebenenfalls der Handytarif Fonic Classic. Hier kosten Telefonie und SMS schlicht 9 Cent pro Minute, Laufzeiten oder Mindestumsätze gibt es nicht. Der Fonic-Kostenschutz soll zudem verhindern, dass für Standard-Inlandsverbindungen und SMS im Zweifelsfall monatlich mehr als 40 Euro fällig werden.

Weitere News & Infos rund um Smartphone, Apps, Tablet & Co. finden Sie  hier .

mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden