Ratgeber

Smartphones - HTC One M8

HTC One M8: Diese Tipps verbessern die Akkulaufzeit

Das HTC One M8 ist in vielerlei Hinsicht ein Top-Smartphone – bei ständiger Nutzung ist aber auch hier die Batterie schnell leer. Dank einiger Tipps lässt sich dieser Zustand zumindest noch hinauszögern, denn das Gerät bietet hierzu einige hilfreiche Einstellungsmöglichkeiten.

HTC-One_Flickr_janitors
© Flickr/janitors

HTC One M8: Energiesparmodi sind von Vorteil

Zu den besonderen Einstellmöglichkeiten des HTC One M8 zählen die beiden Energiesparmodi, mit denen sich die Akkulaufzeit spürbar verbessern lässt. Unter „Einstellungen > Power“ können Sie die Option „Energiesparmodus“ aktivieren und dort festlegen, auf welche Weise der Akku geschont werden soll. Darüber hinaus gibt es dort noch den „Extremen Energiesparmodus“ – mit ihm können Sie den Stromverbrauch noch einmal deutlich reduzieren, allerdings lassen sich in diesem Modus nur noch Basisfunktionen wie Anrufe, SMS und E-Mail nutzen.

Akkulaufzeit des HTC One M8 mit üblichen Tricks verbessern

Wie bei allen Smartphones gehört auch beim HTC One M8 das Display zu den massivsten Stromfressern – und beim M8 sind immerhin fünf Zoll in der Diagonalen auszuleuchten. Daher spart es auf jeden Fall eine Menge Strom, die Bildschirmhelligkeit unter „Einstellungen > Anzeige & Fingerbewegungen > Helligkeit“ so weit wie möglich zu reduzieren. Auch bei Nutzung der automatischen Helligkeitseinstellung sollten Sie dort die maximale Displayhelligkeit mit dem Schieberegler herabsetzen. Tipp: Reduzieren Sie außerdem die Zeit für den „Auto-Standby“ – je früher sich das Display bei Inaktivität ausschaltet, umso mehr Energie wird gespart.

Nur tatsächlich benötigte Verbindungen aktivieren

Drahtlosverbindungen wie WLAN, mobile Daten und Bluetooth sowie GPS sind echte Stromfresser. Zur Verlängerung der Akkulaufzeit Ihres Smartphones sollten Sie diese nur einschalten, wenn sie tatsächlich benötigt werden. Das HTC One M8 verfügt über eine praktische Option, die die Datenverbindung nach 15-minütiger Inaktivität des Displays automatisch ausschaltet. Aktivieren Sie hierfür unter „Einstellungen > Energie“ die Option „Standbymodus“. Sobald das Display eingeschaltet wird, wird auch die Datenverbindung automatisch wieder aktiviert. Zusätzlich sollten Sie die Option „Suche immer verfügbar“ unter „WLAN > Erweitert“ deaktivieren, damit Ihr Handy nicht permanent nach Netzwerken sucht.

Stromfresser erkennen und eliminieren

Unter „Einstellungen > Energie > Nutzung“ finden Sie einer Liste aller Stromverbraucher auf Ihrem HTC One M8. Fallen hier einzelne Apps durch überdurchschnittlichen Energiehunger auf, sollten Sie die Anwendung schließen und vielleicht sogar überlegen, ob Sie sie wirklich benötigen. Nicht verwendete Apps sollten Sie auf jeden Fall deinstallieren oder – falls nicht möglich – deaktivieren. Viele Anwendungen führen nämlich selbst bei Nichtbenutzung Prozesse im Hintergrund aus. Auch auf die zwar nett aussehenden Live-Hintergründe sollten Sie möglichst verzichten, wenn Sie die Akkulaufzeit Ihres HTC One M8 verlängern möchten.

Weitere News & Infos rund um Smartphone, Apps, Tablet & Co. finden Sie  hier  .

mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden