Ratgeber

Wie gut kennen Sie ihr Smartphone?

Samsung Galaxy S5: Einstellungen durch GSM-Codes nutzen

Die meisten Funktionen Ihres Samsung Galaxy S5 lassen sich über klassische Menüs bedienen. Schneller geht es allerdings über sogenannte GSM-Codes, die zudem Zugang zu einigen versteckten Einstellungen bieten.

Samsung Galaxy S5
© CC: Flickr/Janitors (Link zur Lizenz: https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/)

So werden GSM-Codes eingegeben

GSM-Codes sind Steuerbefehle bestehend aus Zeichen- und Nummernfolgen, die ganz einfach über die Tastatur des Samsung Galaxy S5 eingegeben werden. Öffnen Sie dazu die Telefon-App Ihres Smartphones, geben Sie die Ziffernkombinationen ein und bestätigen Sie den GSM-Code mit der Anruftaste. Aber Achtung: Mit den Codes können Sie nicht nur harmlose Funktionen wie eine Anrufumleitung einstellen, sondern auch versteckte Service-Menüs mit einigen riskanten Einstellungen aktivieren – natürlich auf eigene Gefahr.

Die wichtigsten GSM-Codes im Überblick

GSM-Codes bieten sich vor allem für die Einstellung von Weiterleitungen und der Voicemail auf dem Samsung Galaxy S5 an. Mit einem langen Druck auf die Taste 1 hören Sie Ihre Mailbox ab, mit einem langen Tastendruck auf das Rauten-Symbol # aktivieren Sie hingegen das Lautlos-Profil Ihres Smartphones. Mit dem Code **004[Vorwahl][Rufnummer]**[Zeit von 05-30 Sekunden]# können Sie die Zeit festlegen, die bis zum Anspringen der Mailbox vergehen soll. Um eine bereits programmierte Rufumleitung zu aktivieren, geben Sie den Befehl *004# ein. Ausgeschaltet wird das Ganze mit dem Code #004#. Mit dem Code ##002# lassen sich schließlich alle gespeicherten Rufumleitungen wieder löschen.

Geheimes Testmenü und Handystatistiken für Fortgeschrittene

Wenn Sie mit GSM-Codes nicht nur die Einstellungen Ihrer Mailbox oder Rufumleitung verändern wollen, sondern auch gerne einen Blick in die tieferen Einstellungen Ihres Samsung Galaxy S5 wagen wollen, können Sie mit *#0*# das Testmenü aktivieren. Dort können Sie beispielsweise die Farbeinstellungen des Bildschirms testen oder die Lage-, Licht- und Beschleunigungssensoren des Galaxy S5 ausprobieren. Mit dem Code *#*#4636#*#* bekommen Sie hingegen ausführliche Nutzungsstatistiken, Akkuinformationen und WLAN-Daten zu sehen.

Das Debug-Menü sollten nur Profis aktivieren

Zählen Sie sich selbst zum Kreis der Samsung Galaxy S5-Profis, dann können Sie einen vorsichtigen Blick auf das sogenannte Debug-Menü werfen. Aktiviert wird es mit dem Code *#197328640#. In dem Menü finden Sie allerlei Informationen über Ihr Smartphone wie Gerätedetails oder Testroutinen. Allerdings sollten Sie im Debug-Menü nicht unbedacht Einstellungen verändern, die möglicherweise nicht rückgängig gemacht werden können.

Weitere News & Infos rund um Smartphone, Apps, Tablet & Co. finden Sie  hier  .

mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden