Ratgeber

Smartphone

Selfies machen: So gelingen die besten Schnappschüsse

Die Selfie-Manie ist ungebrochen – und das Web quillt über von zumeist spontanen Selbstporträts, die mit Handykameras geschossenen wurden. Und viele davon sind nicht sonderlich vorteilhaft. Dabei ist es gar nicht so schwierig, gute Selfies zu machen, wenn Sie einige Tipps beachten.

Selfies machen
© picture alliance / Photoshot

Gute Rahmenbedingungen helfen beim Machen der Selfies

Auch wenn Spontaneität zu den Grundprinzipien des Selfie-Machens gehört, sollten Sie sich vorher einmal umschauen und über den Hintergrund nachdenken. Dabei geht es nicht nur darum, dass Sie vielleicht nicht jedem einen Einblick in Ihr Schlafzimmer geben möchten. Ein ruhiger, möglichst einfarbiger Hintergrund wertet nämlich nicht nur professionelle Fotos, sondern auch Selfies enorm auf. Zudem sollten Sie darauf achten, dass sich keine unbeteiligten Dritten im Hintergrund aufhalten, wenn Sie ein Selfie machen. Die könnten nämlich vielleicht nicht erfreut sein, wenn ihr Bild durch soziale Netzwerke schwirrt.

Tipps wie auf dem Kasernenhof: Kopf hoch und Haltung annehmen!

Das Gesicht sollte auf Bildern nicht im Schatten liegen. Ein guter Tipp für jedes Selfie ist es, den Kopf leicht anzuheben. Das Licht kommt meistens von oben und leuchtet das Gesicht so besser aus, anstatt Schatten zu werfen. Eine gewisse Körperspannung ist generell wichtig, wenn Sie gute Selfies machen wollen. Wer wie ein nasser Sack vor der Kamera hängt, sieht auch auf Fotos selten gut aus.

Je weiter die Kamera von Ihnen entfernt ist, desto besser ist in der Regel auch die Perspektive. Machen Sie Ihren Arm also möglichst lang und halten Sie ihn ruhig. Den Auslöser sollten Sie nach Möglichkeit nicht über das Display betätigen. Dabei besteht die Gefahr, dass Ihr Selfie verwackelt oder der Arm mitten im Bild ist, wenn Sie die freie Hand nutzen. Wenn Ihre Handykamera nicht über eine Hardwaretaste ausgelöst werden kann, betätigen Sie den Auslöser am besten per Sprachsteuerung.

Frontkamera macht schlechtere Bilder, aber bessere Selfies

Bei den meisten Smartphones ist die Bildqualität der Frontkamera schlechter als die der Hauptkamera. Trotzdem sollten Sie sie für Selfies verwenden, da Sie so sehen, was Sie gerade fotografieren. Achten Sie dabei allerdings darauf im Moment des Auslösens nicht mehr auf das Display zu blicken, sondern direkt in die Kamera.

Weitere News & Infos rund um Smartphone, Apps, Tablet & Co. finden Sie  hier  .

mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden