Ratgeber

Trainer-Lizenz erwerben

Functional Training: Ausbildung und Inhalte

Ob untrainiert oder geübter Athlet – immer mehr Menschen setzen auf den Fitnesssport, bei dem Beweglichkeit und Ganzheitlichkeit im Vordergrund stehen. Eine Functional-Training-Ausbildung können Sie in nur wenigen Tagen abschließen. So lernen Sie nicht nur einiges über die Funktionsweise des eigenen Körpers, sondern helfen als Trainer in Zukunft auch anderen Menschen.

47581141
© dpa

Warum Sie Functional-Trainer werden sollten

Beim Functional Training werden in gezielten und komplexen Übungen Muskelschlingen und Gelenke trainiert. Anders als beim traditionellen Krafttraining geht es nicht nur um die Stärkung isolierter Muskelgruppen, sondern um die Ausbildung eines harmonischen Zusammenspiels in verschiedenen Bewegungsabläufen, wodurch das Verletzungsrisiko minimiert wird. Die vier Grundsäulen der eigenen Fitness – Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Koordination – vereinen sich so in einem Training.

Sie tragen mit Ihrer Functional-Training-Ausbildung dazu bei, Menschen mit Ihrem Körper vertrauter zu machen: Bewegungseinschränkungen werden gelöst und die Lebensfreude geweckt. Sie erkennen individuell Dysfunktionen und können gezielt reagieren.

Wie Sie starten

Die Functional-Training-Ausbildung absolvieren Sie online als Fernstudium oder vor Ort in einer Ausbildungsstätte. Oftmals umfasst Sie nur wenige Tage und kann neben dem Beruf abgeschlossen werden. Die Zulassung ist durch einige Voraussetzungen begrenzt: Sie benötigen eine Ausbildung im Sport- oder Fitnessbereich mit B- oder C-Lizenz. Ob Ihre Ausbildung geeignet ist und welche Kosten Sie erwarten, erfahren Sie an der jeweiligen Ausbildungsstätte.

Was eine Functional-Training-Ausbildung beinhaltet

In der Ausbildung erhalten Sie weitreichende Informationen der modernen Trainingswissenschaft. Sie werden nicht nur in der Durchführung der Functional-Training-Übungen geschult, sondern lernen verschiedenste Diagnostikmethoden kennen. Ob Sie mit oder ohne Geräten trainieren, liegt bei Ihnen: In der Ausbildung erhalten Sie zu beiden Varianten umfassende Informationen.

Nachdem Sie die Ausbildung abgeschlossen haben, erhalten Sie ein Zertifikat und eine Lizenz, die Sie dazu berechtigt, im Fitnessstudio, Sportverein, Wellnesshotel oder in einer Kur- und Rehaklinik spezielles Training anzubieten. Sie erweitern Ihr Angebotsportfolio und machen sich so attraktiver auf dem Arbeitsmarkt. Starten Sie also jetzt und werden zum Functional-Trainer!

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden