Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Krafttraining zu Hause mit Geräten

Wer sein Krafttraining zu Hause absolvieren möchte, kann auf unterschiedliche Fitnessgeräte zurückgreifen. Welche davon ein effektives Training ermöglichen, erfahren Sie im SAT.1-Ratgeber.

09.09.2013 09:00 | 3:53 Min |

Krafttraining zu Hause mit dem Balance-Board

Das Balance-Board liegt bei Sportlern aktuell voll im Trend. Das Gerät besteht aus einer Plattform, deren Unterseite gewölbt ist und meist aus einem flexiblen Material besteht. Um auf dem Balance-Board zu trainieren, stellen Sie sich auf die Plattform und versuchen, das Gleichgewicht zu halten. Sie können auf dem Fitnessgerät unterschiedliche Übungen wie zum Beispiel Kniebeugen machen. Mit dem Balance-Board schulen Sie beim Krafttraining zu Hause nicht nur den Gleichgewichtssinn, sondern auch die Tiefenmuskulatur an Armen und Beinen.

Trainieren mit dem Swing-Stick

Der Swing-Stick ist ein Fitnessgerät, mit dem die gesamte Oberkörpermuskulatur gestärkt wird. Beim Training wird der flexible Stab in Schwingung versetzt. Die Schwingungen wirken reflektorisch auf den Körper und werden automatisch von den Muskeln verarbeitet. Ebenso wie beim Balance-Board wird beim mit dem Swing-Stick die Tiefenmuskulatur gestärkt.

Muskeln stärken mit dem Pilatesring

Beim Pilatesring handelt es sich um einen flexiblen Plastikring, der bei bestimmten Pilates-Übungen als Widerstand eingesetzt werden kann. Wenn Sie den Ring beispielsweise mit beiden Händen zusammendrücken, trainieren Sie Ihre Armmuskulatur. Im Vergleich zu anderen Fitnessgeräten für zuhause hat der Pilates-Ring den Nachteil, dass mit ihm nur bestimmte Muskelpartien an den Armen und Beinen trainiert werden können. Ein ganzheitliches Krafttraining ist damit nicht möglich.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden