Ratgeber

Leichtathletik für Kinder: Gute Gründe für den Sport

Sind Sie sich unschlüssig, ob Leichtathletik für Kinder geeignet ist? In jedem Fall verbessern die Kleinen hier ihre Koordination, ihre Ausdauer und ihr gesamtes Körpergefühl.

Sport Schule_dpa - Bildfunk
© dpa - Bildfunk

Leichtathletik für Kinder: Abwechslungsreicher Sport

Eigentlich steckt in jedem Kind ein kleiner Leichtathlet. Schließlich gehören Springen, Laufen und Werfen zum alltäglichen Spiel der Kleinen dazu. Hat Ihr Sprössling ohnehin schon viel Freude an den unterschiedlichen Bewegungsabläufen, kann er – anstatt nur in den Sandkasten zu springen – im Verein seine Weitsprungtechniken üben. Da Leichtathletik für Kinder sehr disziplinreich ist, ist für jeden Geschmack etwas dabei. Die Kleinen können Kondition aufbauen , ihre Koordination und Ausdauer trainieren und sich in ihrer Körperbeherrschung üben. Darüber hinaus lernen Sie den Wettkampf kennen, welcher die Sportart für viele noch reizvoller macht. Wichtig ist allerdings, dass Sie Ihr Kind zu nichts zwingen. Wer sich nur zum Training quält, ist nicht glücklich und verfehlt auch den Sinn der Sache. Ihr Kind sollte den Sport immer noch für sich selbst ausüben und nicht für andere.

Finanzielle Vorteile des Sports

Leichtathletik gehört zu den kostengünstigen Sportarten. Abgesehen von eventuellen Vereinsbeiträgen kommen auf Eltern kaum zusätzliche Kosten zu. Die Ausrüstung für die jeweiligen Disziplinen wie – beispielsweise eine Kugel zum Kugelstoßen – wird in der Regel vom Verein angeboten. Für den Anfang reichen einfache Sportbekleidung und Turnschuhe vollkommen aus. Übrigens: Leichtathletik für Kinder kennt keine Altersvorgaben. Jeder, der Lust hat, sich zu bewegen, kann aktiv werden.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden